Eine kleine Auswahl an Journals in der Universitätsbibliothek (Bild: Uli Benz)

Publizieren

Wissenschaft ist ein kollektiver Prozess, bei dem die Qualität der Forschung vor allem durch peer review und die Diskussion in der Fachöffentlichkeit sichergestellt wird. Die wichtigsten Währungen in der Wissenschaft sind daher Publikationen in begutachteten Zeitschriften und Zitationen dieser Artikel durch andere Wissenschaftler/innen.

Um diese Qualitätssicherung auch in der Promovierendenausbildung zu verankern, sind Doktorand/innen der TUM verpflichtet, Ihre Forschung während der Promotion mindestens einmal der Fachöffentlichkeit vorzustellen. In der Regel geschieht dies über eingereichte begutachtete Publikationen oder Tagungsbeiträge, die einem Peer-Review-Prozess unterworfen sind.

Bitte erkundigen Sie sich frühzeitig bei Ihrem Graduiertenzentrum nach den fachspezifischen Regelungen und ggf. den anerkannten Zeitschriften und Journalen. 

Publikation der Dissertation

Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Promotion sind Sie verpflichtet, die Dissertation zu veröffentlichen. Die Universitätsbibliothek der TUM hilft Ihnen dabei, Ihre Dissertation schnell und öffentlichkeitswirksam zu publizieren. Der traditionelle Weg ist die Veröffentlichung als Buch über einen Verlag. Dabei müssen Sie vier Exemplare Ihrer Dissertation mit ISBN an die Universitätbibliothek geben.

Eine moderne Variante ist die elektronische Publikation der Dissertation. E-Publikationen haben einige Vorteile: Die E-Publikation ist die schnellste Variante und im Gegensatz zur Verlagspublikation fallen für Sie keine Kosten an. Vor allem ist Ihre Dissertation "open access", also weltweit für jeden verfügbar. Das hilft die Sichtbarkeit und die Zitationen Ihrer Dissertation zu steigern. 

Umfassende Informationen finden Sie auf den Seiten der TUM Universitätsbibliothek.

Lektoratsservice

Um Sie bei Ihrer Publikation zu unterstützen, bietet die TUM Graduate School allen Promovierenden eine professionelle und fachnahe Korrektur wissenschaftlicher englischsprachiger Artikel an. Der Lektoratsservice ist für TUM-GS-Mitglieder kostenlos. Insgesamt können bis zu zwei Artikeln korrekturgelesen werden.

Der Service umfasst folgende Leistungen:

  • Lektorat durch englischsprachige Muttersprachler/innen
  • Korrektur der Rechtschreibung und des Ausdrucks
  • Fachlektor/in aus einer fachnahen Disziplin
  • Rückgabe innerhalb von drei Werktagen
  • Anmerkungen im Korrekturmodus in Word oder PDF

Eine detaillierte Anleitung, wie Sie Artikel zur Korrektur einreichen können, finden Sie im Merkblatt "Lektoratsservice".