Visum

Bitte beachten Sie, dass die auf dieser Seite dargestellten Inhalte nur der Information dienen. Rechtsverbindliche Auskünfte erhalten Sie beim Auswärtigen Amt .

Visumsfreie Einreise

Staatsangehörige eines EU/EFTA-Mitgliedslandes oder der Schweiz können visumsfrei nach Deutschland einreisen. Sie benötigen dazu lediglich einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Zudem gibt es eine Reihe von Staaten, deren Staatsbürger kein Visum für die Einreise nach Deutschland brauchen. Dazu gehören u.a. Australien, Brasilien, Israel, Japan, Kanada, Norwegen, die Schweiz, Südkorea und die Vereinigten Staaten von Amerika. Allerdings müssen Sie innerhalb von drei Monaten eine Aufenthaltserlaubnis in Deutschland beantragen.

Eine aktuelle Liste der Visa-Regelungen für jedes einzelne Land finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Einreise mit einem Visum

Staatsbürger aller anderen Staaten benötigen ein Visum für die Einreise nach Deutschland. Der Antragssprozess kann einige Monate dauern – es ist daher zu empfehlen, das Visum schnellstmöglich bei der zuständigen deutschen Vertretung in Ihrem Heimatland zu beantragen.

In der Regel benötigen Sie für die Beantragung eines Visums eine Betreuungszusage von Ihrem künftigen Doktorvater bzw. Ihrer künftigen Doktormutter, aus der Details zu Ihrer Promotion und Ihrem Aufenthalt hervorgehen müssen (u.a. Promotionsthema, Dauer, Finanzierung, Krankenversicherung, Sprachkenntnisse).

Es gibt drei Arten von Visum, die für eine Promotion an der TUM besonders geeignet sind (Studium, Beschäftigung, Forschung). Welches Visum das richtige für Sie ist, hängt von einer Reihe von Faktoren und Ihren persönlichen Präferenzen ab. 

Bitte lassen Sie sich daher bei der jeweiligen deutschen Auslandsvertretung ausführlich darüber beraten, welche Unterlagen Sie benötigen. Nennen Sie immer exakt Ihren Aufenthaltszweck (Promotion) und Ihre späteren Absichten, damit das ausgestellte Visum Ihren Bedürfnissen und Absichten entspricht. Wichtige Informationen zu Visa und Einreise finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Gastpromotion

Wenn Sie aus einem Land kommen, in dem Sie ein Visum für die Einreise nach Deutschland benötigen, müssen Sie sich bei der jeweiligen deutschen Botschaft in Ihrem Land erkundigen, welche Art von Visum in Ihrem Fall zutrifft, da es u.a. von der Länge Ihres Aufenthalts abhängen kann. Sie werden zudem nachweisen müssen, dass Sie über eine ausreichende Finanzierung für die Dauer Ihres Aufenthalts in Deutschland verfügen.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie als Drittstaatsangehöriger, der bereits in einem EU- / EFTA-Mitgliedstaat mit einer Aufenthaltserlaubnis für Forschungszwecke forscht, möglicherweise unter die spezielle EU-Richtlinie (Richtlinie 2016/801/EU) fallen. Bitte erkundigen Sie sich bei der deutschen Botschaft in dem Land, in dem Sie derzeit forschen, ob Sie von der neuen Richtlinie betroffen sind.

Falls ja, bitten wir Sie uns vor Ihrer Ankunft über Ihren Status zu informieren, da die TUM das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über Ihren Forschungsaufenthalt informieren muss.

Achtung

Bitte reisen Sie nicht mit einem Touristenvisum nach Deutschland ein. Sie können solch ein Visum nur in den seltensten Fällen nachträglich in Deutschland ändern (meist ist eine Änderung mit einer erneuten Ausreise verbunden). Ihre Finanzierung in Deutschland muss bereits bei Abgabe des Visumantrags gesichert sein.

Bitte beachten Sie, dass die auf dieser Seite dargestellten Inhalte nur der Information dienen und keine rechtsverbindlichen Auskünfte sind.