Gastpromotion

Wenn Sie Ihre Promotion an einer anderen in- oder ausländischen Einrichtung durchführen und abschließen, aber auch gerne an der TUM für einen begrenzten Zeitraum forschen möchten, können Sie sich für eine Gastpromotion bewerben.

Bitte beachten Sie, dass die TUM/TUM-GS nur sehr wenige Austauschprogramme mit ausgesuchten Partneruniversitäten bietet, für das Sie sich bewerben können. Eine Übersicht unserer Austauschprogramme finden Sie im Menü unter "Promovierende" unter https://www.gs.tum.de/promovierende/internationalisierung/austauschprogramme/. In den allermeisten Fällen müssen Sie sich Ihren Gastforschungsaufenthalt an der TUM selber organisieren, indem Sie sich eigenständig eine/n Doktorvater/Doktormutter an der TUM suchen, der/die Ihre Forschungsarbeit während des Gastforschungsaufenthaltes an der TUM betreut. Hilfreiche Informationen, wie Sie eine/n potentiellen Doktorvater/Doktormutter kontaktieren, finden Sie im Infoblatt „Betreuer/in finden“.

Zulassung

Gastpromovierende müssen kein formales Zulassungsverfahren inkl. Zeugnisanerkennung durchlaufen, sondern können ihren Forschungsaufenthalt direkt an der TUM durchführen, sobald eine Betreuungsperson für den Gastaufenthalt gefunden wurde. Details wie Beginn, Dauer und Inhalt des Gastforschungsaufenthaltes werden direkt zwischen dem/der Gastpromovierenden und dem/der aufnehmenden Betreuungsperson individuell vereinbart. 

Bitte beachten Sie, dass Sie als Drittstaatsangehöriger, der bereits in einem EU- / EFTA-Mitgliedstaat mit einer Aufenthaltserlaubnis für Forschungszwecke forscht, möglicherweise unter die spezielle EU-Richtlinie (Richtlinie 2016/801/EU) fallen. Bitte erkundigen Sie sich bei der deutschen Botschaft in dem Land, in dem Sie derzeit forschen, ob Sie von der neuen Richtlinie betroffen sind. Falls ja, bitten wir Sie uns vor Ihrer Ankunft über Ihren Status zu informieren, da die TUM das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über Ihren Forschungsaufenthalt informieren muss.

Gastimmatrikulation

Promovierende von internationalen Partneruniversitäten der TUM haben die Möglichkeit sich freiwillig als Gastpromovierende an der TUM zu immatrikulieren, wenn Sie mind. 3 Monate an der TUM forschen. Eine Übersicht über Partneruniversitäten der TUM finden Sie in der MoveON International Partner Datenbank des TUM Global & Alumni Office unter https://tum.moveon4.de/publisher/4/eng#. Promovierende, die im Rahmen eines TUM-GS Austauschprogrammes oder im Rahmen der Promotionsprogramme/Graduiertenzentren HELENA oder HEPP promovieren, können sich auch für ihren mind. 3-monatigen Forschungsaufenthalt an der TUM als Gastpromovierende immatrikulieren.

Eine Gastimmatrikulation ermöglicht den Zugang zu studentischen Vergünstigungen und zum Erwerb des Semestertickets für den Öffentlichen Nahverkehr. Im Falle einer Immatrikulation fällt pro Semester ein Semesterbeitrag an, der den Studentenwerkbeitrag und den verpflichtenden Solidarbeitrag für die Basisfahrkarte Gesamtnetz München beinhaltet. Als Gastpromovierende sind Sie an keine Fristen gebunden und können daher jeder Zeit einen Antrag auf Immatrikulation stellen. Bitte kontaktieren Sie unser TUM-GS Welcome Office für weitere Informationen und Unterlagen für die Gastimmatrikulation.

Sollten Sie nicht bei einer Partneruniversität der TUM promovieren oder Teil der Promotionsprogramme HELENA oder HEPP sein, so können Sie sich leider nicht als Gast immatrikulieren und haben keinen Zugang zu den studentischen Vergünstigungen. Sie können aber trotzdem an der TUM einen Forschungsaufenthalt durchführen.