Additional courses

Course name Provider
Individual Coaching TUM.Diversity

Emotionale Intelligenz - Persönliche und soziale Intelligenz

Trainer: Beatrix Stahlberger
Termin: 01.04.2019, 09:00 – 17:00 & 02.04.2019, 09:00 – 17:00
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Menschen mit hoher emotionaler Intelligenz zeichnen sich durch eine Reihe positiver Eigenschaften aus: Sie sind sich ihrer Schwächen und Stärken bewusst, verfügen über ein gesundes Selbstvertrauen, haben eine optimistische Grundeinstellung, sind motiviert und können ihre Ziele umsetzen. Es fällt ihnen leicht, Beziehungen herzustellen und sie lösen Probleme und Konflikte aktiv.

Emotionale Intelligenz ist nicht angeboren, sondern sie lässt sich ein Leben lang weiterentwickeln. Der Workshop unterstützt diesen Lernprozess, denn er hat zum Ziel, persönliche Verhaltensmuster zu analysieren und zu hinterfragen. Das Training soll einen Selbstreflexionsprozess anregen und Teilnehmende dabei unterstützen, zu einer positiven Grundeinstellung sich selbst und anderen gegenüber zu gelangen.

Inhalte:

  • Konzept der Emotionalen Intelligenz
  • Haltungen von „Gewinnern“ und „Verlierern“
  • Die 7 Gewohnheiten effektiver Menschen (Covey)
  • Umgang mit Emotionen
  • Selbstanalyse: Persönlichkeitsstruktur
  • Analyse unbewusster Lebenspläne (Skripts), Glaubenssätze, Bannbotschaften und Antreiber
  • Analyse typischer Kommunikationsmuster (TA-Modell)
  • Psychologische Spiele erkennen
  • Entwicklungsmöglichkeiten und Zielfindung

ANMELDUNG

Disputationsvorbereitung und Publikation der Dissertation: Der Endspurt

Trainer: Dr. Dunja Mohr
Termin: 08.04.2019, 09:30 – 17:00 & 09.04.2019, 09:00 – 16:00
Follow-up: 10.05.20119, 09:00 – 16:00
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

 

Dieser Workshop bereitet strategisch und handlungspraktisch effektiv auf die Disputation vor, um ein Optimum an souveräner Selbstdarstellung neben der fachlichen Expertise zu erreichen. Praxisnah wird der Umgang mit kritischen Fragen sowie mit der gesamten Prüfungssituation intensiv geübt. Der Workshop bietet zudem Einblicke in Vor- und Nachteile der verschiedenen Publikationsmöglichkeiten der Dissertation und unterstützt eine strategische Publikationsplanung ggf. für eine weitere wissenschaftliche Karriere.

Themen:

  • Abläufe und Anforderungen, Formalia und Spielregeln
  • Erfolgsstrategien: Systematische Vorbereitung der Doktorprüfung
  • Promotionsmanagement in der Abschlussphase
  • Umgang mit Prüfungsangst und Lampenfieber
  • Prüfungssimulation und Prüfungsgespräch
  • Souveräner Umgang mit kritischen Fragen
  • Gezielte Publikation der Dissertation

Methoden:

  • Einzel- und Gruppenübungen, Rollenspiele, Prüfungssimulationen
  • Plenumsgespräche, Gruppenfeedback
  • fachliches Input, umfangreiches Seminarskript

Ca. 4 Wochen vor Workshopbeginn werden Sie gebeten, einen Abstract (max. 2 Seiten) zu Ihrer Dissertation einzureichen und einen Vorabfragebogen auszufüllen. Bitte bringen Sie zudem am zweiten Tag Ihren Laptop mit!

Zielgruppe: Der Workshop ist für alle Promovierenden im letzten Jahr der Promotion geeignet. Die Dissertation muss noch nicht beendet sein, auch vorläufige oder Zwischenergebnisse reichen für eine Teilnahme aus.

 

ANMELDUNG

Time Management - Plan your Time Efficiently

Trainer: Thomas Benischke
Date:
29.04.2019, 09:00 – 17:00 & 30.04.2019, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location:
TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

As a doctoral candidate you will have numerous additional tasks to complete which can easily distract from your final thesis and result in time pressure and add to stress in your working day. This often leads to a lack of spare time, relaxation and less time for personal goals.

This course is designed to help you to improve your time management and prioritization skills so that you are in control of your work load instead of it controlling you. The key to a more structured and organized work day is to become aware of your personal patterns, strengths, and potentials – in addition to setting priorities.

You will also reflect on your goals and identify the problem areas that prevent you from sticking to your priorities. By attending this course you will get ideas on how to structure your work day and deal with tasks efficiently.

In group work sessions and on your own you will develop strategies suited to your individual cases and best suited to your style of working and your targets. You will also concentrate on measures to improve your own work-life balance and find a way to transfer the results into your individual everyday life.

REGISTRATION

Serious Creativity - Techniques and Thinking Tools to Boost Your Creative Thinking

Trainer: Vermie Vigilia
Date: 23.05.2019, 09:00 – 17:00 & 24.05.2019, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Good ideas don’t arise by chance! Learn how to develop new solutions systematically - also for your thesis.

This workshop connects creativity techniques and thinking tools with a model of the creative process so that you know when to use which tool and develop an understanding of the creative process in general. You will experience how to use the techniques to develop your thesis and to cultivate new ideas and solutions for the challenges you face.

Goals:

  • understand and practice basic principles of creative thinking
  • apply these principles to your challenging situation in your doctoral project
  • start to tackle your challenge with the help of others
  • develop specific steps on how to proceed

Contents:

  • factors and principles of creativity
  • understanding of creative thinking as a process
  • assessing your individual situation
  • how to create a work environment that supports creativity
  • how to formulate challenges for your situation
  • how to develop ideas for solving your challenges
  • how to develop a personal action plan

REGISTRATION

Controlled by Stress or Stress Under Control?

Trainer: Monika Maria Thiel
Termin: 24.06.2019, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 20 EUR
Ort: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

A PhD project is a challenging and demanding endeavor. It requires a lot of energy, commitment and stamina. Hence, maintaining a good work-life-balance is key and will remain relevant throughout your professional life. A large number of employees is affected by a burnout at some point of their career. However, it does not have to get that far!

Would you like to actively protect yourself against a potential burnout? Do you feel exhausted and would like to know how to realign and balance your vitality and your personal life with your commitment for your PhD project?

This workshop provides you with an overview of warning signals and critical factors that might lead to burnout or stress-related disease. You will receive check lists in order to identify relevant signals at an early stage. Special interest will be paid to factors that enhance your health and prove useful as “first aid kit” when feeling exhausted.

Case examples and suggestions together with practical exercises and self-reflection help you transfer your newly acquired knowledge. At the end of the workshop you will be able to identify critical pitfalls coming from stress, handle them in a more relaxed and constructive way thus using them for your own benefit.

REGISTRATION

Orientierung finden und Prioritäten setzen!

Trainer: Ursula Wendeberg
Termin: 25.07.2019, 09:00 – 17:00; 26.07.2019, 09:00 – 17:00
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Wie finde ich heraus, was ich beruflich wirklich machen möchte? Inwieweit lässt sich dies mit meinen anderen Lebensvorstellungen wie z.B. Auslandsaufenthalt, fachlicher Weiterbildung und Familienplanung vereinbaren? Gerade junge Akademiker/innen stehen diesen Fragen oft unschlüssig gegenüber.

Dabei gibt es einfache Methoden der Lebens- und Karriereplanung, um ganz bewusst wichtige Fixpunkte frühzeitig anzusteuern und Fernstehendes gelassen beiseitelegen zu können. Spielraum für spätere flexible Entscheidungen bleibt dabei immer noch genug.

Der Workshop bietet die Chance, die wichtigsten Orientierungsfaktoren für eine komplexe Lebens- und Karriereplanung kennen zu lernen: Die eigenen Werte, Prinzipien und bleibenden Vorstellungen vom eigenen Leben. Denn deren Verwirklichung bestimmt über eine langfristige Zufriedenheit in den verschiedenen Lebensbereichen wie Beruf, Familie und Gesundheit.

In Einzel- und Kleingruppenarbeit erstellen die Teilnehmenden den Entwurf einer sogenannten „Lebensaussage“ und überdenken ihre nächsten beruflichen und privaten Schritte. An ihr können sie sich zukünftig orientieren und Entscheidungen über Leben und Karriere leichter treffen.

ANMELDUNG

Projektmanagement für Promovierende: Die Promotion als Projekt – durchstarten jetzt!

Trainer: Barbara Wagner
Termin: 07.02.2019, 09:00 – 17:00 & 08.02.2019, 09:00 – 17:00
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Erwartungen – Aufwand – Zeit bilden das „magische Dreieck“ des Projektmanagements. Ziel dieses zweitägigen Workshops ist es, hilfreiche Tools des Projektmanagements zu erarbeiten und direkt auf Ihr Promotionsprojekt zu übertragen.

Sie lernen die Grundlagen des Projektmanagements kennen. Sie werden darin unterstützt, sich selbst zu organisieren, Ihr Promotionsprojekt im Ganzen zu erfassen und zu strukturieren. In diesem Zusammenhang geht es auch um die Frage, wie Sie andere Aufgaben und Tätigkeiten in Ihren Zeitplan so integrieren können, dass Sie selbst Ihr Projekt steuern und nicht von Ihrem Projekt gesteuert werden. Am Ende der zwei Tage werden Sie mit dem Netzplan Ihres Promotionsprojektes nach Hause gehen.

Inhalte:

  • Projektdefinition und -strukturierung
  • Stakeholderanalyse
  • Zieldefinition
  • Projektplanung: Meilensteine, Netzplan erarbeiten
  • Übertragung auf das eigene Zeitmanagementsystem

Methodik:
Gruppen- und Einzelarbeit, praktische Arbeit am eigenen Promotionsprojekt, Impulsvorträge und der kollegiale Austausch geben hilfreiche Impulse, die Sie laufend auf Ihr Promotionsprojekt übertragen können.

ANMELDUNG während des Semester Opening Talk oder ab dem 1. Oktober 2018.

Stress Release for the Scientific-Minded

Trainer: Dr. Ruth Adam
Date: 14.02.2019, 16:00 - 19:00 & 21.02.2019, 16:00 - 19:00
Financial contribution: 20 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

In this workshop you will learn quick and effective strategies to deal with stress and anxiety, increase concentration and even help you to deepen your voice! Those techniques can be used ‘on the fly’, like before giving a presentation or even before your defense talk.

The workshop will also incorporate theoretical reviews discussing evidence of the effects of breathing exercises and mediation on cognition and the brain.

In the practical part, we will learn distinct kinds of relaxation methods based on mastering (1) breath (pranayama), (2) posture (asanas) and (3) meditation, and will apply those methods under different scenarios. By the end of this workshop you will own a toolbox of diverse techniques, know which techniques work best for you, and gain confidence in you own ability to cope with stressful situations hence reducing internal stress.

A written summary will be provided. You may bring writing material if you wish to make additional notes. There is no need to wear sports clothes, but comfortable clothes are recommended.

REGISTRATION

Klarheit im Ausdruck! Stimme, Sprechen, Körpersprache

Trainer: Veronika Molin
Termin: 01.03.2019, 09:00 – 17:00 & 11.03.2019, 09:00 – 17:00
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Klar ist: Um Wissen weiterzugeben muss der/die Vortragende das zu präsentierende Thema selbst verstanden haben und es darüber hinaus strukturiert und verständlich formulieren können.
Unklar bleibt oft: Wie kann der/die Sprecher/in es schaffen, die komplexen Inhalte auf eine Art zum Ausdruck zu bringen, die lebendig und spannend ist und beim Zuhörer ankommt?
In diesem Seminar wenden wir uns einer nicht zu unterschätzenden Schlüsselkompetenz zu: der dynamischen, authentischen und zielgerichteten Sprechweise! Stimme und Körpersprache wirken als wesentliche Verständlichkeitsmacher der Sprecherin bzw. des Sprechers.

Wenn die Intention mit der körperlichen, stimmlichen und sprecherischen Ausdrucksform übereinstimmt, dann wirkt der/die Sprecher/in glaubwürdig, überzeugend, echt! Wird die Botschaft dann auch noch zielgerichtet an die Zuhörerenden gesendet, kann die Begeisterung für das eigene Thema nach außen überspringen und die Inhalte kommen an. Das Alles kann gelernt werden: Übungen zu Stimme, Artikulation und Körpersprache helfen dabei, diese Ausdruckspotentiale auszubauen.

Das Seminar soll den Teilnehmenden ermöglichen, die rhetorischen Schlüsselelemente in berufsrelevanten Sprechsituationen zu trainieren und dadurch die eigene Wirkung, Ausdruckskraft und Selbstsicherheit beim Präsentieren zu steigern.

Inhalte

  • Intention und Impulse hörbar machen
  • Arbeiten an Körper, Aufrichtung und Atmung
  • Eigene Körpersprache kennen lernen und nutzen
  • Resonanzreichen und tragfähigen Stimmklang entfalten
  • Artikulation nutzen
  • Zielgerichtet sprechen und senden
  • Authentizität – was ist das?
  • Bewegung beim Sprechen – Bewegung im Sprechen
  • Umgang mit Lampenfieber
  • Beurteilung und Verbesserung der eigenen Ausdruckskraft
  • Zusammenspiel der Ausdrucksformen begreifen und umsetzten können

Das Seminar findet an zwei Tagen statt. Zwischen diesen Tagen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Gelerntes zu üben und auszuprobieren sowie sich selbst zu beobachten und die eigene „Klarheit im Ausdruck“ zu reflektieren.

ANMELDUNG

Emotional Intelligence

Trainer: Beatrix Stahlberger
Date: 07.03.2019, 09:00 – 17:00 & 08.03.2019, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

People who score high in Emotional Intelligence...

  • are aware of their strengths and weaknesses.
  • have a high level of self-confidence.
  • are open-minded and unbiased.
  • are motivated, committed to their goals and able to accomplish them.
  • trust other people, socialize easily and are able to maintain relationships.
  • solve problems and resolve conflicts in an active way.

Emotional Intelligence can be developed throughout one’s life-time. This workshop is designed to analyse and re-evaluate behavioural patterns and consequently have an effective impact on the future. The training makes significant contributions towards the development of a positive attitude to life, improvement of interactions with others and thus to higher personal satisfaction. The increase of Emotional Intelligence is a potent tool for the prevention of burnout.

Contents

  • Emotional Intelligence: key factor for success and happiness (concept and empirical findings)
  • 'winner' and 'loser' attitudes, dysfunctional behavioural patterns
  • dealing with emotions (self awareness and self management)
  • self reflection: unconscious life scripts, beliefs, injunctions and drivers
  • 7 habits of highly effective people (Covey)
  • empathy: understanding other people's emotions and behaviour
  • analysis of typical communication patterns (TA-Model)
  • recognizing psychological games
  • addressing problems, giving feedback and positive recognition finding the right balance.

REGISTRATION during the Semester Opening Talk OR as of October 1st, 2018. 

https://www.docgs.tum.de/en/node/231

Wissenschafts- und Technikethik – Ein interaktiver Crashkurs

Trainer: Dr. Michael Kuhn
Termin: 22.10.2018, 09:30 – 17:30 & 19.11.2018, 09:30 – 17:30
Eigenbeteiligung: kostenfrei
Ort: Campus Weihenstephan Freising, Graduiertenzentrum Weihenstephan

Wissenschaft und Technik prägen in fundamentaler Weise die moderne Welt. „Die Wissenschaft“ gilt etwa als letzte sichere Bastion gegen fake facts und Populismus. Die Technik erschuf und erweitert z.B. unser digitales Kommunikations- und Datenspeicherungssystem und adressiert globale Probleme wie eine nachhaltige Energieversorgung. Aufgrund dieses großen Einflusses haben Wissenschaftler*innen und Techniker*innen eine immense moralische Verantwortung. In diesem Kurs erarbeiten wir die Grundlagen der Ethik und wenden diese auf die Felder Wissenschaft und Technik an. Dies geschieht anhand vieler Beispiele und in intensiver Interaktion aller Teilnehmer*innen.

Inhalte:

  • Klärung zentraler Begriffe: Moral, Ethik, Metaethik
  • Einführung grundlegender ethischer Positionen: Tugendethik, Deontologie, Teleologie
  • Ethisches Argumentieren: Logik, Fehlschlüsse
  • Wissenschaftsethik: Gegenstand, interne Verantwortung (Wissenschaftsethos, gute wissenschaftliche Praxis), externe Verantwortung (Verantwortung für Folgen)
  • Technikethik: Gegenstand, Selbstverpflichtung (Moralkodizes von Technikern und Ingenieuren), Institutionalisierung (politisch-rechtliche Rahmenbedingungen), demokratische Technikbewertung

Lernziele:

  • Kenntnis zentraler Begrifflichkeiten und Theorien aus den Bereichen Moral und Ethik
  • Befähigung zur Anwendung dieser Begrifflichkeiten und Theorien auf das eigene Fachgebiet
  • Identifikation moralischer Probleme im eigenen Tätigkeitsbereich und Methoden zum Umgang damit

Anmeldungen per E-Mail an: gzw.trainings@wzw.tum.de

Individuelle Stimmberatung
Individual Vocal Consultation Service

Trainer: Veronika Molin
Termin: individuelle Terminvereinbarungen am 07.12.2018 und 01.02.2019
Eigenbeteiligung: kostenfrei
Ort: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Als Wissenschaftler/in gehen Sie Tätigkeiten nach, bei denen Sie Ihre Stimme intensiv nutzen: Sie tragen vor, diskutieren, verhandeln und beraten. Dass Sie Ihre Stimme dabei richtig einsetzen ist wichtig, um die Belastbarkeit und Qualität Ihrer Stimme zu erhöhen. Anzeichen für eine Überlastung oder einen falschen Gebrauch der Stimmfunktionen sind u.a. Heiserkeit, eine Veränderung des Stimmklangs, Atemlosigkeit, Halsschmerzen oder Stimmversagen.

Um abzuklären, wie gut Sie Ihre Stimme einsetzen, bietet die TUM Graduate School eine 60-minütige individuelle Stimmberatung durch eine Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin (B.A.) an, die Ihnen eine erste Einschätzung bzgl. Ihrer Sprechtechnik geben kann. Dazu gehört das Überprüfen der beteiligten Stimmfunktionen wie Atmung, Stimme, Artikulationsmuster und Körperspannungen. Zusätzlich erhalten Sie Informationen zur Stimmhygiene, erste Übungshinweise und ggf. eine Weitervermittlung.

Individuelle Termine werden ausschließlich am 7. Dezember 2018 sowie am 1. Februar 2019 vergeben. Wenn Sie sich für dieses Angebot erfolgreich angemeldet haben, kommen wir auf Sie zu, um einen Termin an einem der beiden Tage zu vereinbaren.

ANMELDUNG

***************************

Trainer: Veronika Molin
Date: individual appointments on 07.12.2018 and 01.02.2018
Financial contribution: free of cost
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

As a scientist you do many things that come along with high demands on your voice: you present, discuss, negotiate and advise. To increase the resilience and quality of your voice, it is important to use your voice properly. Signs of an overloading or a misuse of voice functions can be hoarseness, a change in vocal tone, breathlessness, a sore throat or voice failure.

To find out how well you use your voice, the TUM Graduate School offers a 60-minute individual voice consultation service, carried out by a respiratory, speech and vocal teacher (B.A.), who can give you an initial assessment of your ecolution (speech technique). This includes checking the voice functions involved, such as breathing, voice, articulation and posture. In addition, you will receive information on vocal regeneration, exercises and advice for potential follow-up action, if necessary.

Individual appointments will be available on December 7, 2018 and February 1, 2019. If you have successfully signed up for this offer, we will contact you to make an appointment on either day.

REGISTRATION