Semester Opening Talk:
Science as Cooperation? Theoretical and empirical approaches

Trainer: Dr. des. Dana von Suffrin, Dr. Annemone Christians
Date: 28.03.2019, 17:00 – 19:00  
Financial contribution: free of cost
Location: TUM, Vorhoelzer Forum, Arcisstr. 21, Munich

 

The academic reward system relies heavily on competition: Third party funding, publications in pertinent journals, or top spots in scholarly rankings. Thus, the scientific enterprise is often described as a competition of all against all. This view however tends to conceal the fact that scientists are parts of collaborative structures in numerous ways: Often they pursue their research goals as part of a larger group, share their insights and results with colleagues, and exchange ideas at conferences. Without cooperation, science would be unthinkable.

In our talk, we would like to focus on this paradox of the modern scientific enterprise in a historical perspective. We are going to describe case studies in which cooperation and competition interchange: European research policy between 1980 and 2000 and the life sciences. Gaining a better understanding of the underlying conventions and mechanisms of cooperation and competition, will hopefully also help us understand our own scientific work better.

REGISTRATION

Karriere und strategisches Netzwerken

Trainer: Katja Wolter
Termin: 30.08.2019, 12:00 – 14:00 (online) & 04.09.2019, 09:00 – 17:00  & 05.09.2019, 09:00 - 13:00 & 12.09.2019, 12:00 - 14:00 (online)
Eigenbeteiligung: 30 EUR
Ort: TBD

Dieser Workshop unterstützt Sie in Bezug auf Ihr strategisches Netzwerken.

Sie analysieren Ihre persönlichen Werte, reflektieren dabei Ihren sozialen und beruflichen Kontext und überlegen, welche Netzwerke Ihren beruflichen Werdegang unterstützen könnten. In Übungen verbinden Sie Ihre eigenen Karriere- und Lebensziele mit Netzwerken und leiten weitere Schritte aus den Ergebnissen ab. Zudem reflektieren Sie Ihr persönliches Auftreten und die Unterstützungsleistungen von digitalen Netzwerken.

Wir werden im Workshop daran arbeiten, individuelle Hindernisse zu überwinden und einen Modus des Netzwerkens zu finden, der zur eigenen Person und den eigenen Karrierezielen genau passt.

Seminarinhalte:

  • Sensibilisierung für wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Netzwerke und deren Nutzen
  • Grundlagen zur Bildung eines Netzwerkes
  • Verbinden von Karrierezielen und Netzwerk
  • Analyse der eigenen Ressourcen, um Hindernisse zu überwinden
  • Analyse der eigenen Netzwerkfähigkeit
  • Selbstpräsentation auf Konferenzen (Pitch)
  • Digitale Profile und deren Netzwerkunterstützung 

ANMELDUNG

Einführung in die Welt des Patentrechts

Trainer: Dr. Grit Kummerlöwe & Dr. Jens von Behren
Termin: 23.04.2019, 15:00 – 18:00  
Eigenbeteiligung: 15 EUR
Ort: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Raum 2142

Was ist eine Erfindung? Was ist ein Patent? Welche Schutzrechte gibt es sonst? Wie werden Patente angemeldet, erteilt, verwendet und vermarktet?

Der Workshop richtet sich an Promovierende, die einen Einblick in den Schutz und die kommerzielle Verwertung von Erfindungen und Forschungsergebnissen erhalten möchten.

Fragen zur Patentierung und kommerziellen Verwertung von Forschungsergebnissen werden anhand von Fallstudien aus dem Bereich Patente & Lizenzen des Hochschulreferats TUM ForTe Forschungsförderung & Technologietransfer diskutiert.

Literatur: Die Teilnehmenden erhalten eine kurze Literaturliste zum Selbststudium.

ANMELDUNG

Moving Up the Academic Ladder

Trainer: Dr. Eva Reichmann
Date: 23.05.2019, 09:00 – 17:00 
Financial contribution: 20 EUR
Location: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Room 2142

Graduates often decide too late (at the end of the doctorate) for an academic career in teaching and research. However, this career path should be planned strategically and in time - partly because these career paths are highly regulated (not only in Germany), partly because the number of available jobs is far below the number of interested scientists. Doctoral researchers who start to develop their professional and academic profile at an early stage and build a suitable career network will have a chance to survive the rigorous selection process successfully.

During the workshop, you will analyze your profile not only in terms of scientific skills and expertise, but also in terms of research-related experience and skills, teaching skills, leadership skills, intercultural and interdisciplinary skills and experience in the field of academic self-administration. You learn how to improve your professional profile and which time line would be realistic for your process.

Basic information about the application procedure and formalities will be provided. We will also talk about an exit-strategy (i.e. when do I know that it is time for a plan B?).

Methods: Script (for further reading) and practical and reflective exercises. The overall objective of the workshop is that participants have their complete professional profile (their academic and core skills) at handsa and to enable them to strategically plan their scientific career.

Service-Plus: Within 3 months after the end of the workshop, each participant can ask for a free half-hour telephone coaching to follow up aspects covered during the workshop.

REGISTRATION

Karriereoption: Professur an Hochschulen angewandter Wissenschaften in Bayern

 

Trainer: Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba
Termin: 27.05.2019, 16:00 - 18:00
Eigenbeteiligung: 15 EUR
Ort: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Raum 2142

Die Grenzen zwischen Hochschulen angewandter Wissenschaften (HAW) und Universitäten öffnen sich zunehmend. HAW bauen ihre Kompetenz in der angewandten Forschung in enger Kooperation mit der Industrie aus. Zudem entstehen derzeit vermehrt kooperative Promotionskollegs zwischen Universitäten und HAW. Somit bieten HAW immer mehr Möglichkeiten neben der Lehre auch der Forschung nachzugehen.

Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba, Vizepräsident für angewandte Forschung und Wissenstransfer der Technischen Hochschule Deggendorf informiert in der Veranstaltung über die Karriereoption „Professur an einer HAW“. Er spricht über Berufungsvoraussetzungen, Berufungsverfahren sowie Lehre und Forschung an HAW.

ANMELDUNG

https://www.docgs.tum.de/

Wissenschaftsmanager/in – eine Karriereoption nach der Promotion?

Trainer: Elke Graf
Termin: 25.06.2019, 09:00 – 14:00
Eigenbeteiligung: 15 EUR
Ort: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Raum 2142

„Exzellente Wissenschaft braucht exzellentes Management!“

Wissenschaftsmanager/innen sind täglich mit spannenden Herausforderungen konfrontiert, die die Umsetzung der vielfältigen Reformen im deutschen Hochschulwesen, das effektive Management von Forschung und Lehre oder die komplexe Zusammenarbeit in Forschungsprojekten betreffen. Aber was genau macht ein/e Wissenschaftsmanager/in? Welche Anforderungen haben mögliche Arbeitgeber? Bin ich mit der Promotion für eine Tätigkeit im Wissenschaftsmanagement ausreichend qualifiziert bzw. welche Rolle spielt mein eigener wissenschaftlicher Hintergrund? Welche Karriereperspektiven habe ich bei einer Entscheidung für das Wissenschaftsmanagement? Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

In diesem Workshop

  • erhalten Sie einen Überblick über den Arbeitsmarkt, d.h. potenzielle Arbeitgeber und deren Anforderungen
  • lernen Sie die Tätigkeitsfelder und Aufgabenbereiche von Wissenschaftsmanager/innen kennen
  • erwerben Sie Kenntnisse über notwendige Kompetenzen im Wissenschaftsmanagement und werden auf Weiterbildungsangebote hingewiesen.

ANMELDUNG

Überzeugende Forschungsanträge schreiben

Trainer: Elisabeth Grenzebach
Termin: 27.06.2019, 09:00 – 17:00 & 28.06.2019, 09:00 – 17:00
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Raum 2142

In dem Kurs lernen Sie, die Stärken und Schwächen Ihrer eigenen Anträge kennen. Sie trainieren überzeugend, leserorientiert und korrekt zu schreiben. Sie erfahren, wie Sie mit textpsychologisch durchdachten Sätzen Wirkung erzielen und Abstracts auf den Punkt bringen.

Weitere Kursinhalte:

  • Was ein Antrag vermitteln muss: Nutzen, Glaubwürdigkeit, Kohärenz 
  • Inhalte verständlich gemacht 
  • Aufbauregeln
  • Schlüssige Argumentation 
  • Kunst des Überzeugens 
  • Die richtige Wortwahl 
  • Königsdisziplin: Abstracts 
  • Lebensläufe unter der Lupe 

Das Seminar beleuchtet unterschiedliche Stilfiguren sowie die Besonderheiten von Anträgen auf Deutsch und Englisch.

ANMELDUNG 

Should I stay or should I go? Career Paths in and outside Academia

Trainer: Dr. Dieta Kuchenbrandt
Date: 18.07.2019, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 20 EUR
Location: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Room 2142

Due to the growing competitive pressure and precarious employment at the academic job market, many scientists see themselves confronted with the quest for possible ‘exit strategies’ in management, industry, and other fields. At the same time, many scientists feel that their skills and expertise gained during and after their doctorate are mostly important only for a career within the academic system but are not valuable to the job market outside academia. Moreover, scientists’ career paths within the university system appear opaque and unpredictable. As a result, scientists often have a narrowed view on the various career opportunities that exist inside and outside the academic ivory tower. This also restricts their flexibility and tolerance for risk-taking, which is necessary for an academic career.

The seminar aims at supporting participants in getting to know different academic career paths and the career options in the public, industry, and economy sector.

Participants will be enabled to identify their personal interests and motives as well as to recognize their ‘market value’. With this, the seminar will support scientists to pursue their own choice of career based on inner conviction and future perspectives.

In addition to this seminar, participants are encouraged to register for a job application training and to attend career and job fairs.

REGISTRATION