Promovieren mit Familie

Ein zentrales Anliegen der TUM ist der Ausbau familiengerechter Strukturen für eine nachhaltige Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Forschung. Mit dem Familienservice hat die TUM daher einen Service geschaffen, der sich an den Bedürfnissen von Studierenden, Wissenschaftler/innen und Mitarbeiter/innen anpasst.

Promovieren mit Kind/ern

An allen drei TUM Standorten können TUM Angehörige Ihre Kinder in TUM-eigenen Kinderkrippen und Kindergärten direkt am Campus betreuen lassen. Neben dieser regulären Betreuung gibt es zudem die Möglichkeit der flexiblen Kinderbetreuung in Form von der Vermittlung von Notfallbetreuung, Tagesmütter und Babysitter. Unsere Fakultäten haben an allen drei Standorten Eltern-Kind-Zimmer/Familienzimmer eingerichtet, die von TUM Angehörigen genutzt werden können, die Ihre Kinder in Notfällen selber betreuen wollen/müssen. In manchen dieser Kinderzimmer findet auch eine stundenweise, flexible Fremdbetreuung der Kinder in Randzeiten oder an Schließtagen von Kinderkrippen und Kindergärten statt. Alle Informationen rund um Kinderbetreuungsmöglichkeiten finden Sie direkt auf der Internetseite von TUM.Family.

Für schulpflichtige Kinder bietet TUM.Family an allen drei Standorten ein buntes Ferienprogramm für die Oster-, Pfingst- Sommer- und Herbstferien an. Das aktuelle Ferienprogramm für Ihren Standort und weitere Informationen finden auf der Internetseite der TUM Ferienbetreuung.   

Pflege von Angehörigen

Ein weiterer Beratungsschwerpunkt des TUM Familienservices ist die Pflege von Angehörigen. Dementsprechend stehen die Kolleginnen und Kollegen von TUM.Family Ihnen bei Fragen rund um das Thema Pflege zur Seite und vermitteln Ihnen hilfreiche Unterstützungsangebote. Die TUM kooperiert zudem mit dem Online-Pflegeportal ElternService AWO. Dort erhalten Sie neben umfassender Beratung zu allen Formen der Pflege und Unterstützung bei der Suche nach Einrichtungen oder Betreuungspersonen auch Informationen zu allen relevanten gesetzlichen Bestimmungen. Auch hierzu finden Sie weitere Informationen auf der Internetseite von TUM.Family.