ACHTUNG!

Um in der aktuellen, sich ständig weiterentwickelnden Situation kurzfristig reagieren zu können, wird die Entscheidung, ob angekündigte Kurse des überfachlichen Qualifizierungsprogramms der TUM-GS Geschäftsstelle stattfinden werden, jeweils etwa drei Wochen im Voraus getroffen. Gleichzeitig wird der mögliche Anmeldezeitraum vor dem Kurs auf 4 Wochen verkürzt. Das Online-Kursangebot wird laufend erweitert.

In order to respond to the changing circumstances caused be the coronavirus, decisions about whether transferable skills courses will take place will be made 3 weeks prior to the course date. Registrations for new courses will now open 4 weeks prior to the course date. Online course offering will be extended on a regular basis.   

Kursprogramm für das Sommersemester 2020

Semester Opening Talk

Sustainable Mobility Strategies Based on International Cooperation

Keynote Speaker: Prof. Dr.-Ing. Gebhard Wulfhorst
Date: 25.03.2020, 17:00
Financial contribution: free of charge
Ort: Vorhoelzer Forum, Arcisstr. 21, 80333 München

This talk is going to reflect upon the challenges, opportunities, and impacts of international cooperation in research and innovation, based on examples in the field of “Sustainable Mobility”. Already in the phase of his PhD and Post-Doc, Gebhard Wulfhorst has taken advantage of cross-border cooperation in the development of integrated land-use and transport strategies.

Gebhard Wulfhorst, together with colleagues from multiple disciplines, is currently hosting the international and interdisciplinary doctoral research group on “Sustainable Mobility in the Metropolitan region of Munich”, the so-called mobil.LAB – funded by the Hans-Böckler-Foundation, at TUM. Based on multiple international contacts, projects, and networks, it has been possible to set up a successful proposal and consortium for the EIT Urban Mobility, recently. Over the next decade, this important Innovation Community (KIC program) of more than 50 partners from academia and research institutions, public authorities and private business partners across Europe will provide ample opportunities of international and intercultural cooperation. Beyond multiple innovation projects and business development activities, a Doctoral Training Network (DTN) is encouraging international exchange and networking activities for PhD candidates and supervisors. First-hand experiences and an outlook on future perspectives will be given.

About Gebhardt Wulfhorst:

Since 2006 Gebhard Wulfhorst leads the Chair of Urban Structure and Transport Planning. As a spatial and transport planner, he specializes in the interactions between spatial structures and mobility behavior. The focus areas of his teaching, research and consulting are the development of integrated transport and settlement concepts, model-based impact assessment and the design of planning and implementation processes for urban regions.

- Cancelled -

April 2020

Scientific Paper Writing

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Aniko Balazs
Date: 02.-03.04.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Writing your dissertation is comparable to running a marathon: you need stamina and determination. To avoid feelings of being lost, alone, and disoriented, join this two-day workshop and get support for managing your writing.


During the dissertation process, you are required to write and publish at least one scientific paper. To rise up to the challenge of such a project, you will need manifold competences, profound knowledge of the genre, and a realistic picture about the expectations to meet. In this workshop, you will become acquainted with the norms and conventions of scientific paper writing. Focusing on both process and product, you will discover the benefits of a systematic approach to writing. You will develop sensibility for overall text structures as well as for cohesive scientific argumentation typical for your respective disciplinary field.


By the end of the workshop, you will be able to

  • analyze and evaluate sample papers
  • reflect on your own writing process
  • make critical judgements on your own writing
  • create a repertoire of effective self-editing tools.

Participants are required to read the following article in advance:
Gopen, G. D. and Swan, J. A (1990). The Science of Scientific Writing. American Scientist, 78:57-63. Accessible online from: http://www.jstor.org.eaccess.ub.tum.de/stable/29774235

- Cancelled -

Durch gezielte Teamentwicklung erfolgreich arbeiten

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Birgit Koch
Date: 06.-07.04.2020, 10:00 – 18:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Wie kann man als Team erfolgreich zusammenarbeiten? Welche Faktoren spielen eine Rolle? Was sind die fünf dynamischen Phasen der Teamentwicklung? Dieses und viel mehr erfahren Sie in diesem Workshop.


Effektive Kommunikation, konstruktives Feedback, klare Ziele und transparente Erwartungen sowie definierte Vereinbarungen sind Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. So kann Eigenverantwortung, Selbstständigkeit und ein starkes Wir-Gefühl entstehen.


Sie werden Teamprozesse analysieren und die Gestaltung durch geeignete konkrete Maßnahmen in den verschieden Phasen kennen lernen, um die „Team-Uhr“  praktisch anzuwenden und auf Ihre eigenen konkreten Situationen zu übertragen. 


Im Workshop arbeiten wir schwerpunktmäßig mit Gruppenarbeit, praktischen Übungen und Impulsvorträgen, so dass Sie möglichst viele Ideen für Ihre praktische Teamarbeit sowie durch Feedback und Coaching für Ihre persönliche Weiterentwicklung bekommen.

- Cancelled -

ONLINE: Working Effectively in International Research Teams (course 1)

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Elke Heublein
Date: 16.04.2020, 09:00 - 17:00
Financial contribution: 20 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera 

Cross-cultural collaboration in international teams has become a crucial everyday part of scientific working environments and understanding the keys of successful collaboration is important for academic career paths.

The aim of the training is to prepare participants for effective teamwork from an intercultural perspective in academia. To achieve this goal, we will work with science-based models, short lectures and numerous exercises with a strong focus on the relevance for your professional and daily life.

Course content

  • Engage individually with our own cultural backgrounds and their impact on intercultural collaboration
  • Analyze teamwork in an intercultural context
  • Develop strategies for self-experienced difficult situations in international teams

After this workshop you will:

  • Be able to analyze situations of your work life in an international team
  • Know strategies to deal with intercultural situations
  • Have the basics to feel more secure when intercultural situations in your work occur.

The workshop will be a mix of input, working on case studies, discussions, group work, etc.

REGISTRATION

ONLINE: Working Effectively in International Research Teams (course 2)

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Elke Heublein
Date: 17.04.2020, 09:00 - 17:00
Financial contribution: 20 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

Cross-cultural collaboration in international teams has become a crucial everyday part of scientific working environments and understanding the keys of successful collaboration is important for academic career paths.

The aim of the training is to prepare participants for effective teamwork from an intercultural perspective in academia. To achieve this goal, we will work with science-based models, short lectures and numerous exercises with a strong focus on the relevance for your professional and daily life.

Course content

  • Engage individually with our own cultural backgrounds and their impact on intercultural collaboration
  • Analyze teamwork in an intercultural context
  • Develop strategies for self-experienced difficult situations in international teams

After this workshop you will:

  • Be able to analyze situations of your work life in an international team
  • Know strategies to deal with intercultural situations
  • Have the basics to feel more secure when intercultural situations in your work occur.

The workshop will be a mix of input, working on case studies, discussions, group work, etc.

REGISTRATION

ONLINE: Fallstudien souverän lösen

Competence area: Business & Industry

Trainer: Dr. Markus Burger
Date: 17.04.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 20 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera

Bei hochkarätigen Industriestellen für Promovierende müssen in Bewerbungsgesprächen häufig Fallstudien gelöst werden. Auch in der Wissenschaft wird diese Form der Prüfung immer öfter verwendet. Das Training versetzt Sie in die Lage, diese Aufgabe souverän zu meistern und bereitet Sie optimal auf die entscheidenden 40 Minuten Ihrer Karriere vor.

Vermittelte Kompetenzen/Lernziele:
Nach Absolvierung des Trainings können Sie jede Art von Fallstudie erkennen und sich binnen Sekunden für eine erfolgversprechende Lösungsschablone entscheiden. „Binnen Sekunden“ ist vor allem deshalb wichtig, weil Fallstudien letztlich Übungen zur Einschätzung von Denkgeschwindigkeit und Reaktionsschnelligkeit sind – genau diese Fertigkeit wird mit dem Kurs gezielt gefördert.

Inhalte:

  • Was sind Fallstudien und warum sind sie so aufschlussreich für Ihren zukünftigen Arbeitgeber?
  • Welche verschiedenen Typen von Fallstudien gibt es – und wie erkenne ich sie?
  • Wie finde ich die richtige Lösungsschablone für die verschiedenen Typen und wie wende ich sie an?

Methoden:
Ausgehend von persönlichen Erfahrungen des Trainers in einer großen Unternehmensberatung werden Sie zunächst im theoretischen Teil für Funktionsweise und gängige Muster von Fallstudien sensibilisiert. Wenn Sie diese Typisierung verinnerlicht haben, werden gemeinsam systematische Lösungswege für die verschiedenen Fallstudientypen erarbeitet und deren Anwendung eingeübt, bis Sie sich jeder Herausforderung gewachsen fühlen.

REGISTRATION

ONLINE: Bewerbungstraining für Promovierende

Competence area: Business & Industry

Trainer: Monique Spann
Date: 20. - 21.04.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera

Sie sind in der Endphase Ihrer Promotion und werden bald neue berufliche Herausforderungen außerhalb der Wissenschaft suchen? Sie kennen Ihre Stärken und Kompetenzen, sind sich aber nicht sicher, wie Sie diese überzeugend in einer Bewerbung oder in einem Vorstellungsgespräch rüberbringen und einsetzen? 

In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie sich sowohl in Ihren Bewerbungsunterlagen wie auch im Vorstellungsgespräch professionell und ansprechend präsentieren können. Sie erfahren, wie Sie im Vorstellungsgespräch einen gewinnenden Einstieg gestalten und wie Sie typische Fragen einer/s HR-Managers/in überzeugend und selbstbewusst beantworten können. Es werden praktische Übungen durchgeführt und ein Vorstellungsgespräch simuliert. 

Nach dem Workshop 

  • wissen Sie, wie Sie eine gute Struktur im Lebenslauf und Anschreiben übereinstimmend mit der Stellenausschreibung schaffen 
  • wissen Sie, wie Sie in ein gutes Einstellungsgespräch starten und typische Fragen in einem Einstellungsinterview überzeugend und authentisch beantworten können 
  • haben Sie die Situation des Einstellungsgesprächs geübt und Feedback erhalten.

Wichtig: Bitte bringen Sie Ihre aktuellen Bewerbungsunterlagen (auf Deutsch oder Englisch) zum Workshop mit, um individuelles Feedback zu erhalten.

REGISTRATION

ONLINE: Online Meetings souverän moderieren (Webinar)

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Lukas Bischof
Date: 22.04.2020, 14:00 – 15:30
Financial contribution: kostenlos
Technical requirements: PC / Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera.

E-Mailadressen können aus organisatorischen Gründen an den Trainer weitergegeben werden.

Nicht erst seit Corona nimmt die Arbeit in virtuellen Teams zu: Forschungsteams sind über mehrere Standorte, teilweise mehrere Länder und Kontinente verteilt. Gleichzeitig nimmt die Arbeit im Home-Office zu. Die Projektkoordination kann auch über die Distanz gut gelingen. Doktorandenkolloquien können online stattfinden.
Im virtuellen Team fehlen jedoch oft die informellen Absprachemöglichkeiten und der spontane Austausch. Auch geht leichter der Überblick verloren, “keiner weiß, was der andere gerade tut” und das Risiko für Missverständnisse und Fehlinterpretationen steigt.
In diesem interaktiven und praxisorientierten Online-Seminar lernen Sie die Prinzipien, Moderationsmethoden und Tools, damit die virtuelle Zusammenarbeit mit Ihrem Team gelingt! Praktische Tipps, live gezeigte Tools und die direkte  Anwendung helfen Ihnen, in 90 Minuten fit zu werden für die Zusammenarbeit im virtuellen Team.

Inhalt und Ablauf des Webinars:
1. Herausforderungen der Kommunikation in Online-Meetings
2. Die richtige Technik für Online-Meetings
3. Prinzipien der effektiven Moderation von Online-Meetings
4. Rollen in virtuellen Meetings
5. Teilnehmer aktivieren und den Fokus halten im Online-Meeting
6. Im Meeting effektiv gemeinsam mit Dokumenten arbeiten
7. Abstimmungstools nutzen
8. Ergebnisse protokollieren
9. Netiquette im Online-Meeting

Die Teilnehmenden erhalten eine Toolbox mit allen Software-Tipps und weiterführenden Links für die Anwendung.

REGISTRATION

 

ONLINE: Virtuelle Teamarbeit

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Steffen Schabel
Date: 23.04.2020, 8:00 – 16:30
Financial contribution: 20 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera

Sie arbeiten gerade verstärkt von zu Hause und Sie müssen spontan Meetings online durchführen? Als erfahrene/r Wissensträger/in in Ihrem Projekt oder Team können Sie dazu beitragen, weiter effektiv zu arbeiten und auch in Zeiten ohne persönlichen Kontakt erfolgreich zum Ziel zu kommen.

In einer digitalen Welt stellen sich neue Herausforderungen in der (virtuellen) Teamarbeit.  Durch die zunehmende Komplexität von Projekten im wissenschaftlichen und im wirtschaftlichen Kontext, wird es notwendig in Teams über regionale, nationale und kulturelle Grenzen sowie Zeitzonen hinweg zusammenzuarbeiten. Dazu werden zusätzlich zu den bekannten Kommunikationskompetenzen spezielle neue Fähigkeiten gefordert.

In diesem Seminar erlernen Sie die benötigten Kompetenzen, um im Team erfolgreich zusammenarbeiten zu können. Das Seminar gibt Ihnen Instrumente und Methoden an die Hand, die Sie in Übungen anwenden. Sie wissen nach dem Seminar was virtuelle Teams sind, wie sie sich organisieren und wie Sie Kommunikationskompetenzen dafür aufbauen. Zusätzlich werden Sie nach dem Seminar in der Lage sein Onlinemeetings zu organisieren und zu steuern. 

Technische Anforderungen: PC/ Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera.
E-Mailadressen können aus organisatorischen Gründen an den Trainer weitergegeben werden.

REGISTRATION

Time Management

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Thomas Benischke
Date: 23.-24.04.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

As a doctoral candidate you will have numerous additional tasks to complete which can easily distract from your final thesis and result in time pressure and add to stress in your working day. This often leads to a lack of spare time, relaxation and less time for personal goals.


This course is designed to help you to improve your time management and prioritization skills so that you are in control of your work load instead of it controlling you. The key to a more structured and organized work day is to become aware of your personal patterns, strengths, and potentials – in addition to setting priorities.


You will also reflect on your goals and identify the problem areas that prevent you from sticking to your priorities. By attending this course you will get ideas on how to structure your work day and deal with tasks efficiently.


In group work sessions and on your own you will develop strategies suited to your individual cases and best suited to your style of working and your targets. You will also concentrate on measures to improve your own work-life balance and find a way to transfer the results into your individual everyday life. 

- Cancelled -

Make Yourself Heard: The Power of Presence in Presentations

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Francesca Carlin
Date: 23.-24.04.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

We all know how important communicating effectively in English has become, in particular for academics. 

In an environment where it is becoming even more important to convey trustworthiness, competence, and authenticity, presence training has become an essential tool in professional development. 

This workshop is designed to help academic professionals gain the tools and skills they need in order to create an effective presence. Covered topics include: Voice work, body language, being present in the moment, overcoming nervousness, and speech delivery techniques.

- Cancelled -

Führung und Persönlichkeit

Competence area: Leadership & Responsibility

Trainer: Sabine Lendorf-Sandler
Date: 27.-28.04.2020, 09:30 – 17:30
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Warum gibt es unterschiedliche Führungsstile? Und was hat das mit den persönlichen Eigenschaften, Werten und Kompetenzen eines Menschen zu tun? Diesen Fragen werden wir in diesem Kurs nachgehen.

Führung ist – unter anderem – Kommunikation, Wahrnehmung, Beurteilung, Umgang mit Konflikten, Organisation und das Treffen von Entscheidungen. Wie diese Aufgaben ausgeführt werden, hängt vom „Typ“ ab. Deshalb ist es wichtig, sich mit der eigenen Persönlichkeit zu beschäftigen, und zu reflektieren, wie man sich in bestimmten Situationen verhält und welche Gründe es dafür gibt. 

Im Kurs wird das mit Hilfe des MBTI (Myers-Briggs-Typenindikator) passieren, einem weltweit eingesetzten Instrument zur Persönlichkeitsanalyse. Grundgedanke des MBTI ist, dass Unterschiede im menschlichen Verhalten aus unterschiedlichen Vorlieben und Präferenzen resultieren.

Sie bekommen vor dem Workshop den Fragebogen zum MBTI von der Trainerin zugesandt. Im Verlauf des Kurses erhalten Sie Ihre individuelle Auswertung, die in Gruppen- und Einzelarbeiten reflektiert wird. Sie lernen Ihre individuellen Wahrnehmungs-
und Beurteilungspräferenzen kennen und erfahren, worauf Sie in der Zusammenarbeit mit anderen achten sollten.

- Cancelled -

Personal Branding: Be Self-Confident and Visible in the New World of Work! (Workshop For Women)

Competence area: Business & Industry

Trainer: Barbara Lutz
Date: 27.-28.04.2020, 09:00-17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Our world of work changes rapidly, especially in the context of digitalization and globalization. The so-called New World of Work provides new challenges but also great chances. Especially for women who are ready to take them. 

What kind of expertise do you want to be known for in science or in business? For most of us personal branding and self-marketing is a big step out of our comfort zone but the most successful way to shape our career. In our interactive workshop, we develop a personal brand for every participant. Based on the analysis of your strengths, interests, goals and values, we will define your individual Unique Selling Point and discuss the communication channels that suit your personality and your target group. At the end of these two days you will take a “first-step(s)-plan” with you. 

- Cancelled -

May 2020

Communicating in International Teams and Difficult Situations

Competence area: Leadership & Responsibility

Trainer: Monika Maria Thiel
Date: 04.05.2020, 09:00 – 17:30 & 05.05.2020, 09:00 – 16:30
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Did you know that your communication style has a huge impact on motivation, teamwork and team spirit? As a result, team dynamics can either become an obstacle or lead to a success story. After all, project performance and results depend on the quality of teamwork, on established communication structures and on the team leader’s ability to integrate all team members. In international teams it becomes even more crucial to be aware of different communication preferences and find feasible solutions that work for all team members.

This workshop introduces you to the communication part of responsible leadership. Relevant tools can be used either by team leaders or from a team member’s perspective. They apply to projects as well as to teamwork in general. You will learn how to implement effective communication structures right from the beginning of a project in order to save you from common pitfalls. The workshop provides you with basic aspects of team roles, phases and useful meeting elements. You will explore powerful communication tools such as the art of listening, creative problem solving, questioning techniques and a constructive feedback culture. 

You will get new insights into your own role within your team. Also, you will gain appreciation of the value of other roles that may become relevant. We will discuss e.g. needs in different team phases, how to deal with „difficult“ colleagues or co-workers, what to do when being attacked and how to handle an emerging team conflict. We will have a look at the impact of cultural backgrounds on performance cycles and you will learn how to address differences in a constructive manner. These new-found leadership and communication skills will help you to leverage teamwork i.e., initiate and maintain a positive team spirit and successful collaboration.

- Cancelled -

ONLINE: Karriereoption: Professur an Hochschulen angewandter Wissenschaften in Bayern

Competence area: Science & Research

Trainer: Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba
Date: 04.05.2020, 16:00 – 18:00
Financial contribution: 15 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera

Die Grenzen zwischen Hochschulen angewandter Wissenschaften (HAW) und Universitäten öffnen sich zunehmend. HAW bauen ihre Kompetenz in der angewandten Forschung in enger Kooperation mit der Industrie aus. Zudem entstehen derzeit vermehrt kooperative Promotionskollegs zwischen Universitäten und HAW. Somit bieten HAW immer mehr Möglichkeiten neben der Lehre auch der Forschung nachzugehen.

Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba, Vizepräsident für angewandte Forschung und Wissenstransfer der Technischen Hochschule Deggendorf informiert in der Veranstaltung über die Karriereoption „Professur an einer HAW“. Er spricht über Berufungsvoraussetzungen, Berufungsverfahren sowie Lehre und Forschung an HAW.

REGISTRATION

Karriereoption: Professur an Hochschulen angewandter Wissenschaften in Bayern

Competence area: Science & Research

Trainer: Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba
Date: 04.05.2020, 16:00 – 18:00
Financial contribution: 15 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Die Grenzen zwischen Hochschulen angewandter Wissenschaften (HAW) und Universitäten öffnen sich zunehmend. HAW bauen ihre Kompetenz in der angewandten Forschung in enger Kooperation mit der Industrie aus. Zudem entstehen derzeit vermehrt kooperative Promotionskollegs zwischen Universitäten und HAW. Somit bieten HAW immer mehr Möglichkeiten neben der Lehre auch der Forschung nachzugehen.

Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba, Vizepräsident für angewandte Forschung und Wissenstransfer der Technischen Hochschule Deggendorf informiert in der Veranstaltung über die Karriereoption „Professur an einer HAW“. Er spricht über Berufungsvoraussetzungen, Berufungsverfahren sowie Lehre und Forschung an HAW.

- Cancelled -

ONLINE: Kooperations- und Netzwerkmanagement: Ein Workshop für Akteure in Netzwerken und Kooperationen

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Thomas Becker
Datum: 05. - 06.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera

Kooperation und Arbeit in Netzwerken ist eine entscheidende Form der Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung, Innovation und Projektarbeit. Zunehmend werden Projekte in Unternehmens- und Organisationsnetzwerken durchgeführt. Dazu zählen Forschungsprojekte genauso wie große Infrastrukturprojekte, in denen die Zusammenarbeit von mehreren Unternehmen in Kooperationen organisiert werden muss. In Kooperationen und Netzwerken arbeiten Organisationen wie z.B. Universitäten und Unternehmen oft interdisziplinär zusammen und können so komplexe Vorhaben in flexiblen Organisationsstrukturen umsetzen. Dabei arbeiten Akteure aus unterschiedlichen Organisationskulturen und mit unterschiedlichen Fachkenntnissen zusammen. Für die zielorientierte Gestaltung dieser Kooperationen und Netzwerke braucht es qualifizierte Netzwerkakteure. Zielgerichtetes und kooperatives Handeln in Netzwerken braucht deshalb vielfältige Kompetenzen - das beginnt bei netzwerkspezifischen Analysemethoden und organisatorischem und rechtlichem Know-how und reicht bis zu Moderations- und Konfliktlösungskompetenzen.

Inhalte:

Der zweitägige Workshop gibt eine Einführung in zentrale Kompetenzfelder, die für ein erfolgreiches Arbeiten in Netzwerken und Kooperationen notwendig sind. 

  • Einführung in das Netzwerk- und Kooperationsmanagement
  • Entwicklung eines Verständnisses von unterschiedlichen Netzwerk- und Kooperationsformen
  • Organisationsformen in Netzwerken und Kooperationen gestalten
  • SWOT-Analysen für Netzwerke und Kooperationen
  • Gestaltung von Beziehungen in Netzwerken und Kooperationen
  • Koordinationsaufgaben und -methoden in Netzwerken und Kooperationen
  • Planungs- und Controllingtechniken für Kooperations- und Netzwerkarbeiten
  • Organisationsübergreifende Zusammenarbeit
  • Information und Kommunikation in einer Kooperation
  • Pflege und Weiterentwicklung der Kooperation
  • Netzwerkanalyse (quantitativ und qualitativ)

REGISTRATION

Kooperations- und Netzwerkmanagement

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Thomas Becker
Date: 05.-06.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Kooperation und Arbeit in Netzwerken ist eine entscheidende Form der Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung, Innovation und Projektarbeit. Zunehmend werden Projekte in Unternehmens- und Organisationsnetzwerken durchgeführt. Dazu zählen Forschungsprojekte genauso wie große Infrastrukturprojekte, in denen die Zusammenarbeit von mehreren Unternehmen in Kooperationen organisiert werden muss. In Kooperationen und Netzwerken arbeiten Organisationen wie z.B. Universitäten und Unternehmen oft interdisziplinär zusammen und können so komplexe Vorhaben in flexiblen Organisationsstrukturen umsetzen. Dabei arbeiten Akteure aus unterschiedlichen Organisationskulturen und mit unterschiedlichen Fachkenntnissen zusammen. Für die zielorientierte Gestaltung dieser Kooperationen und Netzwerke braucht es qualifizierte Netzwerkakteure. Zielgerichtetes und kooperatives Handeln in Netzwerken braucht deshalb vielfältige Kompetenzen - das beginnt bei netzwerkspezifischen Analysemethoden und organisatorischem und rechtlichem Know-how und reicht bis zu Moderations- und Konfliktlösungskompetenzen.

Inhalte:

Der zweitägige Workshop gibt eine Einführung in zentrale Kompetenzfelder, die für ein erfolgreiches Arbeiten in Netzwerken und Kooperationen notwendig sind. 

  • Einführung in das Netzwerk- und Kooperationsmanagement
  • Entwicklung eines Verständnisses von unterschiedlichen Netzwerk- und Kooperationsformen
  • Organisationsformen in Netzwerken und Kooperationen gestalten
  • SWOT-Analysen für Netzwerke und Kooperationen
  • Gestaltung von Beziehungen in Netzwerken und Kooperationen
  • Koordinationsaufgaben und -methoden in Netzwerken und Kooperationen
  • Planungs- und Controllingtechniken für Kooperations- und Netzwerkarbeiten
  • Organisationsübergreifende Zusammenarbeit
  • Information und Kommunikation in einer Kooperation
  • Pflege und Weiterentwicklung der Kooperation
  • Netzwerkanalyse (quantitativ und qualitativ)

- Cancelled -

ONLINE: Time Management

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Thomas Benischke
Date: 07. - 08.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

As a doctoral candidate you will have numerous additional tasks to complete which can easily distract from your final thesis and result in time pressure and add to stress in your working day. This often leads to a lack of spare time, relaxation and less time for personal goals.

This course is designed to help you to improve your time management and prioritization skills so that you are in control of your work load instead of it controlling you. The key to a more structured and organized work day is to become aware of your personal patterns, strengths, and potentials – in addition to setting priorities.

You will also reflect on your goals and identify the problem areas that prevent you from sticking to your priorities. By attending this course you will get ideas on how to structure your work day and deal with tasks efficiently.

In group work sessions and on your own you will develop strategies suited to your individual cases and best suited to your style of working and your targets. You will also concentrate on measures to improve your own work-life balance and find a way to transfer the results into your individual everyday life. 

REGISTRATION

ONLINE: Scientific Paper Writing

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Aniko Balazs
Date: 07. - 08.05.2020, 09:00 – 17:00, plus an additional individual consultation slot to book.
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: Access to the TUM Moodle platform, laptop, camera, microphone

Your E-Mail address may be forwarded to the trainer for organizational reasons.

Writing your dissertation is comparable to running a marathon: you need stamina and determination. To avoid feelings of being lost, alone, and disoriented, join this two-day workshop and get support for managing your writing.

During the dissertation process, you are required to write and publish at least one scientific paper. To rise up to the challenge of such a project, you will need manifold competences, profound knowledge of the genre, and a realistic picture about the expectations to meet.

Course content

  • Norms and conventions of scientific paper writing
  • Organisation of the writing project
  • Pitfalls in the publication process
  • Psychological factors in written communication
  • Reader-oriented writing
  • Structure and style in scientific papers

By the end of the workshop, you will be able to

  • Analyze and evaluate sample papers
  • Reflect on your own writing process
  • Make critical judgements on your own writing
  • Create a repertoire of effective self-editing tools.

This online workshop will profit from the rhythmical change between trainer input by learning videos and web-based streaming, live discussions, chats, group work and writing assignments supported by the TUM Moodle platform.

On the third day, a slot for consultation can be booked to reflect on your writing output
improved after the lessons learnt.

Participants are required to read the following article in advance:
Gopen, G. D. and Swan, J. A (1990). The Science of Scientific Writing. American Scientist, 78:57-63. Accessible online from: http://www.jstor.org.eaccess.ub.tum.de/stable/29774235.

REGISTRATION

 

Scientific Paper Writing

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Aniko Balazs
Date: 07.-08.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Writing your dissertation is comparable to running a marathon: you need stamina and determination. To avoid feelings of being lost, alone, and disoriented, join this two-day workshop and get support for managing your writing.

During the dissertation process, you are required to write and publish at least one scientific paper. To rise up to the challenge of such a project, you will need manifold competences, profound knowledge of the genre, and a realistic picture about the expectations to meet. In this workshop, you will become acquainted with the norms and conventions of scientific paper writing. Focusing on both process and product, you will discover the benefits of a systematic approach to writing. You will develop sensibility for overall text structures as well as for cohesive scientific argumentation typical for your respective disciplinary field.

By the end of the workshop, you will be able to

  • analyze and evaluate sample papers
  • reflect on your own writing process
  • make critical judgements on your own writing
  • create a repertoire of effective self-editing tools.

Participants are required to read the following article in advance:
Gopen, G. D. and Swan, J. A (1990). The Science of Scientific Writing. American Scientist, 78:57-63. Accessible online from: http://www.americanscientist.org/issues/feature/the-science-of-scientific-writing.

- Cancelled -

Decision Making

Competence area: Leadership & Responsibility

Trainer: Maria Prahl
Date: 07.-08.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Making decisions is part of our daily life routine. Some decisions are easier to make than others – decisions concerning our own work, further career, family, etc. are usually rather difficult.

In this workshop, we will discuss important components when making decisions. How much are subconscious factors involved? Are they based on rational or emotional thinking? How happy are we with the outcome? We will analyze our own decision making process, get to know different approaches and tools in decision making, and we will apply these in our own context.

The aim of the training is to reflect on one’s own decision making processes and principles and to prepare participants for future self-confident decision making.

To achieve this goal, we will work with a mix of theoretical input, case studies, discussions and group work, all with a strong focus on the relevance for your professional and daily life.

After this workshop you will

  • be able to analyze your thinking process based on situations from your professional work and everyday life
  • know the aspects influencing on the (un)conscious level of your thinking process
  • know strategies how to deal with crucial decisions.

- Cancelled -

Einführung in die Welt des Patentrechts

Competence area: Science & Research

Trainer: Dr. Grit Kummerlöwe & Dr. Jens von Behren
Date: 11.05.2020, 15:00-18:00 Uhr
Financial contribution: 15 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstraße 17, 85748 Garching

Was ist eine Erfindung? Was ist ein Patent? Welche Schutzrechte gibt es sonst? 
Wie werden Patente angemeldet, erteilt, verwendet und vermarktet?

Der Workshop richtet sich an Promovierende, die einen Einblick in den Schutz und
die kommerzielle Verwertung von Erfindungen und Forschungsergebnissen erhalten
möchten.

Fragen zur Patentierung und kommerziellen Verwertung von Forschungsergebnissen
werden anhand von Fallstudien aus dem Bereich Patente & Lizenzen des Hochschulreferats TUM ForTe Forschungsförderung & Technologietransfer diskutiert.

Literatur:
Die Teilnehmenden erhalten eine kurze Literaturliste zum Selbststudium.

- Cancelled -

Basics Arbeitsrecht – was Sie wissen müssen!

Competence area: Business & Industry

Trainer: Beatrix Lippert
Date: 11.05.2020, 9:00-13:00
Financial contribution: 15 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Ob erster Job oder Beförderungsstelle, arbeitsrechtliche Grundkenntnisse sind nicht nur in eigener Sache, sondern vor allem auch in personalverantwortlicher Stellung im Arbeitsalltag unerlässlich. Frau Rechtsanwältin Beatrix Lippert, Fachanwältin für Arbeitsrecht in der wirtschaftsrechtlichen Kanzlei „Weiss • Walter • Fischer-Zernin“, vermittelt dies auf anschauliche Weise mit Fällen aus ihrer täglichen Praxis.

Das Seminar richtet sich an Promovierende ohne juristische Ausbildung und vermittelt Grundzüge des Arbeitsrechtes.

Inhalte:

  • Individual- und Kollektivarbeitsrecht: ein Überblick über die Rechtsquellen des Arbeitsrechtes
  • Erfolgreich bewerben: Inhalt und Grenzen des Fragerechts
  • Arbeitsverträge - worauf man achten muss (Befristung, AGB-Vorschriften)
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (Antidiskriminierungsrecht) und Mindestlohngesetz
  • Abmahnung, Kündigung, Aufhebungsvertrag, Kündigungsschutz
  • Zeugnisse

Im Rahmen des Seminars besteht Gelegenheit, Fragen zu stellen und eigene Themen einzubringen. Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über die Grundlagen dieses Rechtsgebietes zu bekommen.

- Cancelled -

ONLINE: Selbstfürsorge – wie wir im (Arbeits-) Alltag auf uns achten können

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Wolfgang Parnitzke
Date: 12.05.2020, 17:00-18:30
Financial contribution: kostenlos
Technical requirements: PC/ Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera

Der Alltag in Arbeit und Privatleben fordert viel. Stress – positiver wie negativer – ist normaler Bestandteil unseres Lebens. Da bedarf es der Kunst, alle Bälle in der Luft zu halten und gleichzeitig auf sich selbst zu achten.
In seinem Vortrag gibt Wolfgang Parnitzke (Resilienz-Coach und Trainer) Impulse für die persönliche Widerstandskraft und zeigt, wie Sie trotz hoher Anforderungen und Belastungen in Beruf und Privatleben für sich selbst sorgen können und somit gesund und leistungsfähig bleiben. Die Liste angenehmer Aktivitäten, Zeitinseln und der Sorgen- und Einflusskreis sind genauso Teil des Vortrags wie der Einfluss unserer Glaubenssätze auf unser Leben. 

REGISTRATION

Selbstfürsorge - wie wir im (Arbeits-)Alltag auf uns achten können

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Wolfgang Parnitzke
Date: 12.05.2020 I 17:00-18:30
Financial contribution: free of charge
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Der Alltag in Arbeit und Privatleben fordert viel. Stress – positiver wie negativer – ist normaler Bestandteil unseres Lebens. Da bedarf es der Kunst, alle Bälle in der Luft zu halten und gleichzeitig auf sich selbst zu achten.
In seinem Vortrag gibt Wolfgang Parnitzke (Resilienz-Coach und Trainer) Impulse für die persönliche Widerstandskraft und zeigt, wie Sie trotz hoher Anforderungen und Belastungen in Beruf und Privatleben für sich selbst sorgen können und somit gesund und leistungsfähig bleiben. Die Liste angenehmer Aktivitäten, Zeitinseln und der Sorgen- und Einflusskreis sind genauso Teil des Vortrags wie der Einfluss unserer Glaubenssätze auf unser Leben. 

- Cancelled -

ONLINE: Critical Reasoning and Logic

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Jonas Zahn
Date: 14. - 15.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

Scientists have to give arguments in many different contexts: in their publications, in grant applications, in lab meetings and in conference presentations. Nevertheless, the bases for strong and correct arguments are not always fully clear to them. Logic provides extremely helpful tools for scientists to develop their arguments in a coherent, well-structured and convincing way. 

The seminar gives an introduction to the most important concepts of logic: premises and conclusions of arguments, validity and soundness of arguments, deductive vs. inductive reasoning, common types of inferences and fallacies. The idea of the seminar is to use these concepts as a toolbox which provides very useful techniques for everyday scientific work. The participants learn how to reconstruct arguments from scientific texts, how to give well-structured and logically valid arguments, and how to avoid misunderstandings. There are two main sets of exercises: one for written argumentation and one for oral argumentation.

Contents:

  • Basic concepts of logic (validity and soundness or arguments etc.)
  • Inductive and deductive arguments
  • Common types of fallacies
  • Reconstructing arguments from texts
  • Tips and exercises for written argumentation
  • Tips and exercises for oral argumentation

Objectives: 

The participants:

  • state their arguments in a precise and logically coherent way
  • learn to quickly identify the strengths and weaknesses of arguments
  • learn how to break down arguments into their logical structure
  • train analytical thinking

REGISTRATION

Critical Reasoning and Logic

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Jonas Zahn
Date: 14.-15.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Scientists have to give arguments in many different contexts: in their publications, in grant applications, in lab meetings and in conference presentations. Nevertheless, the bases for strong and correct arguments are not always fully clear to them. Logic provides extremely helpful tools for scientists to develop their arguments in a coherent, well-structured and convincing way. 

The seminar gives an introduction to the most important concepts of logic: premises and conclusions of arguments, validity and soundness of arguments, deductive vs. inductive reasoning, common types of inferences and fallacies. The idea of the seminar is to use these concepts as a toolbox which provides very useful techniques for everyday scientific work. The participants learn how to reconstruct arguments from scientific texts, how to give well-structured and logically valid arguments, and how to avoid misunderstandings. There are two main sets of exercises: one for written argumentation and one for oral argumentation.

Contents:

  • Basic concepts of logic (validity and soundness or arguments etc.)
  • Inductive and deductive arguments
  • Common types of fallacies
  • Reconstructing arguments from texts
  • Tips and exercises for written argumentation
  • Tips and exercises for oral argumentation

Objectives: 

The participants:

  • state their arguments in a precise and logically coherent way
  • learn to quickly identify the strengths and weaknesses of arguments
  • learn how to break down arguments into their logical structure
  • train analytical thinking

- Cancelled -

Show Me Who You Are! Intercultural Communication Outside the Box!

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Maria Robaszkiewicz
Date: 15.05.2020, 09:00-17:00h
Financial contribution: 20 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

When speaking, we understand each other. This seems quite clear. Or does it not? Since transnational cooperation, international conferences, research stays and teaching appointments abroad are an integral part of the academic career nowadays, the question of communication in international and intercultural settings became pressing. Early career researchers – also those visiting Germany – face various communicative challenges. How to navigate university structures? How to address a professor? How to communicate one’s ideas convincingly in a team meeting? Although academic cultures around the world draw closer, they still vary in many respects. 
Typically, intercultural communication offers some models and formulas, which are supposed to give us orientation while navigating through the uncertain waters of communicating outside our cultural context. It seems as if one could learn “ten commandments of intercultural communication” by heart to secure the success. 

This seminar offers an alternative to such approaches. Participants will develop practical, sustainable communication strategies, which enable them to act and communicate depending on particular circumstances and communicative aims. In terms of intercultural communication, we think outside the box!

Objectives: 

  • Participants will develop sustainable strategies for communicating in intercultural settings, based on their individual situation and needs. 
  • The focus lies on practical implementation of these strategies in everyday academic communication. 

Methods 

  • Theoretical input and critical reflection 
  • Practical communication exercises 
  • Group discussion
  • Individual research and reflection 

- Cancelled -

Serious Creativity

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Isabela Plambeck
Date: 18.-19.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Good ideas don’t arise by chance! Learn how to develop new solutions systematically - also for your thesis.

This workshop connects creativity techniques and thinking tools with a model of the creative process so that you know when to use which tool and develop an understanding of the creative process in general. You will experience how to use the techniques to develop your thesis and to cultivate new ideas and solutions for the challenges you face.

Goals:

  • understand and practice basic principles of creative thinking
  • apply these principles to your challenging situation in your doctoral project
  • start to tackle your challenge with the help of others
  • develop specific steps on how to proceed

Contents:

  • factors and principles of creativity
  • understanding of creative thinking as a process
  • assessing your individual situation
  • how to create a work environment that supports creativity
  • how to formulate challenges for your situation
  • how to develop ideas for solving your challenges
  • how to develop a personal action plan

- Cancelled -

Stress bewältigen – sich selbst motivieren!

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Judith Bergner
Date: 19.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 20 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Mit Motivation, Freude und Leichtigkeit Beruf und Privatleben meistern, den steigenden Ansprüchen gerecht werden und sich selbst dabei nicht vernachlässigen, darum geht es in diesem Seminar.

Auf Grundlage der persönlichen Werte und Prioritäten prüfen bzw. entwickeln die Teilnehmenden eine ihnen angemessene Vorstellung eines guten Lebens. Dazu gehören Strategien für eine ausgewogene Balance zwischen ihren Leistungs- und Rekreationsbedürfnissen und die Identifikation der eigenen, wertvollen Orientierungen für das die Lebensgestaltung.

Die neueren Erkenntnisse der neurologischen Motivationsforschung (Julius Kuhl, Emeritus des Lehrstuhls für Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung) bilden dabei die theoretische Grundlage. Das Seminar hat Workshop- Charakter, und die Theorie wird auf die individuelle Lebenssituation übertragen.

Inhalte:

  1. Neurobiologische Erkenntnisse und ihre Bedeutung für die Persönlichkeitstheorie.
  2. Entwicklung der Selbststeuerungskompetenz durch:
  • Selbstmotivierung
  • Emotionsregulierung
  • Selbstdisziplin und Selbstmanagement
  • Selbstberuhigung zur Bewältigung negativer Ereignisse
  • Wertvolle Orientierungen als „Kompass“ für eine gute Selbststeuerung
  • Voraussetzungen schaffen für eine stabile, resiliente Psyche
  • Übertragung der Erkenntnisse auf das eigene Leben

- Cancelled -

ONLINE: Ich bin dann mal weg – Wege aus der Wissenschaft

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Dieta Kuchenbrandt
Date: Webcast verfügbar ab 20.05.2020 bis 03.06.2020; Termine für individuelle Beratung am 28.+29.05.
Financial contribution: 15 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone mit Internetzugang

E-Mailadressen können aus organisatorischen Gründen an den Trainer weitergegeben werden.

Das Webinar kann zwischen dem 20.05.2020 und dem 03.06.2020 abgerufen werden und dauert ca. 3 Stunden. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie den Link zum Webstream und zum Download des zusätzlichen Materials. Termine für eine face-to-face Beratung (ca. 1 Stunde) können direkt mit der Trainerin vereinbart werden und werden am 28. oder 29.05.2020 stattfinden.

Es ist mittlerweile der Normalfall, dass Wissenschaftler*innen nach der Promotion oder auch nach einigen Postdoc-Jahren eine Karriere außerhalb des klassischen Wegs hin zu einer Universitätsprofessur anstreben.Viele Forscher*innen setzen sich daher früher oder später mit dem Gedanken an eine Karriere außerhalb des Wissenschaftssystems und mit Fragen auseinander wie: Bin ich für eine Tätigkeit außerhalb des akademischen Systems geeignet? Wie finde ich passende Stellen? Habe ich überhaupt Fähigkeiten und Erfahrungen, die mich für den freien Markt interessant machen? Gibt es eine Tätigkeit außerhalb der akademischen Forschung, die ich wirklich gern ausüben möchte? In diesem Webcast erhalten Sie

1) Informationen zur Situation Promovierter auf dem außeruniversitären Arbeitsmarkt,

2) konkrete Hinweise, wie und wo Sie nach für sich geeigneten Optionen recherchieren können,

3) einen ersten Überblick sowie einige Beispiele von Betätigungsfeldern für Promovierte außerhalb der Hochschule,

4) Anregungen und Hinweise, wie Sie Ihre eigenen beruflichen Motivatoren identifizieren und reflektieren sowie Ihre im Wissenschaftssystem erworbenen Kompetenzen im Bewerbungsprozess darstellen können und

5) konkrete Tipps für Ihre Bewerbungen außerhalb der akademischen Wissenschaft.

Folgendes Material wird zusätzlich zur Verfügung gestellt: Handout, Beschreibung und Arbeitsblatt zur Analyse der beruflichen Motive, Beschreibung und Arbeitsblatt zur Analyse und Darstellung eigener Kompetenzen, Beispiel-CVs.

REGISTRATION

 

ONLINE: Planung und Optimierung der akademischen Karriere – Wege zur Professur

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Dieta Kuchenbrandt
Date: Webcast verfügbar ab 20.05.2020 bis 03.06.2020
Financial contribution:15 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone mit Internetzugang

E-Mailadressen können aus organisatorischen Gründen an den Trainer weitergegeben werden.

Das Webinar kann zwischen dem 20.05.2020 und dem 03.06.2020 abgerufen werden und dauert ca. 2 Stunden. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie den Link zum Webstream und zum Download des zusätzlichen Materials.

Die späte Promotions- und die frühe Postdoc-Phase sind entscheidend für den weiteren Verlauf der eigenen wissenschaftlichen Karriere und stehen im ständigen Spannungsfeld zwischen abhängiger Beschäftigung und wissenschaftlicher Eigenständigkeit. Wissenschaftler*innen sind mit zahlreichen beruflichen Herausforderungen konfrontiert: Entwicklung eines Forschungsprofils, selbstständige Publikationstätigkeit, die Erarbeitung eines Lehrportfolios, Beteiligung an der wissenschaftlichen Kommunikation und der Aufbau eines eigenen Netzwerks von Kolleg*innen und Kooperationspartner*innen, Auslandsaufenthalte…
Wann sind welche Aufgaben besonders wichtig? Was hat die höchste Priorität? Welches Postdoc-Format ist wann geeignet? Welcher Zeitrahmen ist angemessen? Der Webcast informiert Sie über alle wichtigen Anforderungen (auch über Publikationen und Drittmittel hinaus) und Milestones für eine wissenschaftliche Karriere und gibt Ihnen konkrete Tipps und Hinweise sowohl zur Gewichtung dieser Anforderungen als auch zu strategischen Überlegungen auf dem Weg zur Professur.

Folgendes Material wird zusätzlich zur Verfügung gestellt: Handout, Fragebogen zur Analyse des eigenen akademischen Profils und zur Identifizierung nächster wichtiger
Milestones, Beispiel-CVs.

REGISTRATION

 

Basics in Business Administration

Competence area: Leadership & Responsibility

Trainer: Prof. Dr. Dominik Hammer
Date: 25.-26.05.2020 | 09:00-17:00h
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

This course serves as an introduction to Business Administration. It is designed to integrate accepted theories with real world applications to provide participants with the basic knowledge and skills needed for managing others. We will discuss current issues in business administration and management and proceed to cover the traditional functional areas of the value creation within a company: primary activities such as logistics and operations and support activities like HR, finance and accounting.

Lectures and cases given in the course are intended to help participants understand the needs of modern public and private organizations, including emerging national and international trends.

Objectives:
By the end of the course, you should be able to identify the principles of managing formal organizations, recognize the various challenges faced by today’s managers and give examples of organizations engaging in the management functions of planning, organizing, leading and controlling.

Acquired Competencies:

  • Recognize the wide range of activities embraced by the term “business administration”
  • Be conversant with a number of established theoretical concepts in business administration and management
  • Be familiar with their practical application in a number of contexts
  • Understand the immutability of an ethical approach to business administration and of the desirability of diversity in the workplace

- Cancelled -

ONLINE: Staying Well (while social distancing) (Webinar)

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Hugh Kearns
Date: 27.05.2020, 10:00 - 12:00
Financial contribution: free of charge

Research can be challenging at the best of times. In these difficult days you can get worn down by the isolation, the setbacks and the uncertainty. If you want to stay well, don’t leave it to chance. You need to look after yourself.

In this interactive webinar we’ll discuss:

  • Dealing with isolation
  • Staying motivated
  • Structure and routines
  • Keeping focussed
  • Dealing with distractions
  • How to switch off
  • Actions you can take

This webinar will take place via zoom.us.

REGISTRATION

ONLINE: Scientific Writing - 4 Week Online Course

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Kerstin Minnich
Date: 28.05., 05.06., 12.06., 16.09., 26.06., 10:00 - 11:30 & 02.06., 09.06., 16.06., 23.06., 10:00 - 12:30
Financial contribution: 40 EUR

Procedure:

Kick-off Session: 28.05.2020, 10:00 -11:30 am, live-videomeeting.
After that 4 weeks / app. 3h per week:

  • Theoretical input sessions: 30min
  • Exercises: 1,5h
  • Discussion / Q&A Sessions: 1h

For temporal flexibility, there will be the opportunity to either attend theoretical input sessions and exercise sessions in live-webinars or watch recorded webinars.

Q&A Sessions on Fridays are compulsory.

When writing a paper or thesis, doctoral candidates have to face several challenges. Amongst others, scientific texts have to address the target readership, be structured strictly and logically and be written in a precise and concise style. The complexity of such a writing project can be overwhelming, leading to lack of motivation and enhanced procrastination - especially when writing alone, as an isolated author.

In this 4-week online workshop we will address the components of the scientific writing process, covering efficient planning and writing strategies, techniques for adequate application of scientific style and structure conventions, and efficient revision and feedback strategies. Besides theoretical input on writing topics, you will have plenty of opportunity to work with your own text, make progress with your manuscript and profit from the exchange with fellow writers and mutual text feedback. In addition, we will develop individual strategies to avoid writer´s block and to optimize the writing process.

This 4-week online workshop addresses doctoral candidates who are currently starting, or are currently within, a writing project.

Content:

1. Efficient planning and structuring of scientific texts

2. Getting started: writing drafts and overcoming writer`s block

3. Revision of scientific texts / Scientific style convention

4. Feedback / Publishing process             

Aims:

After completing the workshop, you

  • are aware of the impact of the research question(s) on scientific manuscripts.
  • know strategies for specifying your research questions and how to structure your results accordingly.
  • are able to identify structure and style conventions in scientific publications and know strategies to apply them to your own texts.
  • know how to optimize your individual writing skills and how to avoid writer`s block.
  • know criteria for successful publishing.
  • have proceeded significantly with your personal writing project.

 

REGISTRATION

Postdoc Wanted!

Competence area: Science & Research

Trainer: Dr. Dieta Kuchenbrandt
Date: 28.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 20 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

The final PhD and early postdoc years are essential for academic career development. During this period, scientists are often torn between conflicting priorities of intellectual independence, on the one hand, and meeting professional obligations towards their employers, on the other hand. Scientists are expected to develop an independent publication record, apply for external funding, create a distinct research profile, build a teaching portfolio, communicate their research, build a network, undertake research stays abroad, etc. etc.

Which of these tasks are particularly important? What are the top priorities and what are suitable postdoc formats? Which time frame is appropriate and compatible with my personal private priorities? The first part of the seminar will be dedicated to learning about and evaluating the various requirements for a long-term career in academia. The second part of the seminar will mainly focus on applying for postdoc positions. Participants will learn about the specifics for the written application (e.g., cover letter, curriculum vitae, list of publications, research & teaching profile) and how to present their academic profile.

Moreover, participants will learn how to prepare optimally for the interview and discuss and practice suitable answer strategies.

- Cancelled -

ONLINE: Tell your Story: Deliver your Message and Transform your Audience

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Francesca Carlin
Date: 28. - 29.05.2020, 09:30 – 15:30, plus two 2-hour Follow-Up Sessions, arranged directly with the trainer
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: Access to internet, laptop, camera, microphone.

“Tell your story: Deliver your message and transform your audience.”

Audiences can sit for hours watching a play unfold. Why? Simply put, we humans love stories. Every time we speak in front of an audience, in essence, we are telling a story. However, especially in academia, creating a captivating presentation feels like a challenge. So, how do we make our stories heard? This workshop focuses on techniques that help participants find and hone their message, create a compelling narrative, and effectively convey the story of their research and of themselves as individuals. The skills that this workshop develops are essential for any academics wanting to captivate audiences with presentations at conferences or when applying for professorships. 

REGISTRATION

 

Collaboration & Negotiation: How to Achieve Your Goals in the New World of Work (Workshop For Women)

Competence area: Business & Industry

Trainer: Barbara Lutz
Date: 28.-29.05.2020 I 09:00-17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

The rapid change of our world of work demands new concepts for our daily work as well as new strategies for a successful career. Collaboration seems to be a key-factor for both. It is much more than teamwork, it is interdisciplinary, inter-hierarchical, temporary and pragmatic. 

What does this mean for a successful career in the New World of Work? What kind of skills are needed? How do you set your goals? In this workshop we will identify the negotiation strategies you need to defend your own interests and reach your personal goals in a collaborative environment.  

- Cancelled -

Communication Toolbox for Doctoral Candidates

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: UnternehmerTUM
Date: 28.-29.05.2020, 09:00-18:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: UnternehmerTUM, Lichtenbergstr. 6, 85748 Garching

This workshop will enable you to inspire and convince different audiences of your research. Through storytelling, you will learn how to create an audience-oriented story of your project which helps you to spark your listeners’ interest, and to successfully convey the relevancy of your research.

With Rapid Prototyping, you can transfer any theoretical or complex topic into a tangible visualization (prototype). This makes fundamental research comprehensible and accessible for your listeners – also outside the scientific community. 

Your benefits:

  • Use the narrative method Storytelling to spark interest and to convince your target audiences
  • Learn how to use the method Rapid Prototyping to easily communicate your research ideas
  • Get to know the Design Thinking approach and other creativity techniques for your daily work
  • Get access to MakerSpace, the 1500 square meters high-tech prototyping workshop in Garching
  • Join the entrepreneurial network of UnternehmerTUM with founders, researchers and companies

Our MakerSpace offers a place to implement ideas and innovations in the form of prototypes and small batch production. Various work areas are available, such as machine, metal and woodworking shops as well as textile and electrical processing facilities. In addition, 3D printers and laser and water jet cutters make it possible to fabricate new shapes and to process every type of material. 

- Cancelled -

Leaving Academia

Competence area: Business & Industry

Trainer: Dr. Dieta Kuchenbrandt
Date: 29.05.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 20 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

With more and more junior researchers trying to stay in academia, permanent academic positions are becoming increasingly competitive. Faced with this employment bottle-neck, many young academics cannot – or choose not to – compete on the academic job market. On the other hand, a large percentage of doctoral candidates plan for a career outside academia from the onset of their doctorate.

This group, which constitutes the majority of recent PhDs, faces questions such as: Am I qualified for jobs outside academia? How do I find a job in government or industry? Which of my skills and experiences are most attractive for non-academic employers? What are my interests? How can I strengthen my profile to reach my goal? 

In this seminar, we focus on strategies and individual perspectives for a successful transition from academia to job possibilities in the outside world. 

The seminar aims at supporting participants in getting to know different career options in the public, industry, and economy sector. Participants will be enabled to identify their personal interests and motives as well as to recognize their ‘market value’.

In addition to this seminar, participants are encouraged to register for a job application training and to attend career and job fairs.

- Cancelled -

June 2020

How to Present Your Research in Conference Talks and Poster Sessions

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Tim Korver
Date: 04.-05.06.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School , Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

At international conferences, research talks can be divided into the poster session and the classic conference talk. In these presentations, researchers need to bring across their messages clearly and effectively so that the audience can understand and remember the key information.

In this seminar we will use a range of interactive activities and feedback to develop your rhetorical skills and presentation competence for international conferences. Here we will look at areas such as body language, voice, structure, and poster layout and design.

The training will provide you with a framework for developing your own talks and applying rhetorical techniques to create clearer messages. The interactive format gives participants the opportunity to prepare and deliver short presentations as well as practice in dealing with difficult questions.

Assignment: Please prepare an 8-minute conference talk about your research. If you do not want to present your PhD project, you are welcome to present your master’s project.

Key content:

  • How to connect with your audience
  • Structuring your talk
  • Emphasizing key information
  • Creating a catchy introduction and clear conclusion
  • How a poster session is different to a conference talk
  • Defining principles of good poster design and layout

By the end of the seminar, you will be able to:

  • ensure a clearer structure in your talks to help convey your messages
  • apply suitable rhetorical techniques for transmitting your messages
  • adopt an appropriate style for interacting with your audience
  • adopt a clear format for your visuals
  • deal more competently with difficult questions

- Cancelled -

ONLINE: Career Planning: Know Your Strengths and Find Your Goals in the New World of Work! (Workshop For Women)

Competence area: Business & Industry

Trainer: Barbara von Graeve
Date: 04.-05.06.2020, 09:00-17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: Access to internet, laptop, camera, microphone

Our world of work changes rapidly, especially in the course of digitalization. Career planning is getting more and more complex. Even more so for women. 

In our interactive workshop we develop a holistic view on the topic career with the aim to get clarity and confidence for your individual career path. Based on the analysis of your strengths, wishes, interests, goals and values, we will define your personal USP, strengthen your awareness for your career planning and develop concrete next steps for this.

REGISTRATION

ONLINE: Ethik in der Wissenschaft

Competence area: Science & Research

Trainer: Dr. Maria Robaszkiewicz
Date: 08.06.2020, 10:00 - 14:30
Financial contribution: 20 EUR

Beim Thema Ethik und Wissenschaft fallen als erstes Tierversuche oder auch gentechnische Manipulationen. Manche denken auch an die Plagiatsskandale, die in den letzten Jahren die Öffentlichkeit empört haben und das Ansehen des Doktorgrades in Frage gestellt haben. Die Relevanz der Ethik in der wissenschaftlichen Arbeit geht aber weit über diese Gebiete hinaus. Ethische Entscheidungen und ethisches Verhalten (oder Verstöße dagegen) sind ein Thema für alle Disziplinen und das in allen Bereichen der wissenschaftlichen Praxis: in der Forschung, Lehre und Wissenschaftsorganisation.

Dieser Workshop setzt sich mit der Relevanz der ethischen Fragen in all den oben genannten Bereichen. Was in unserer täglichen Praxis pragmatisch in Formeln: ethisch = gut; unethisch = schlecht kodiert wird, wird hier anhand der ethischen Grundpositionen und entsprechenden Orientierungsprinzipien vertieft. Fallbeispiele und Eigenbeispiele der Teilnehmer*innen, zum Beispiel in Bezug auf Forschungspraktiken, Kommunikation mit Studierenden werden im Workshop diskutiert.


Vorgehensweise
Um teilnehmen zu können, benötigen Sie einen Laptop oder Computer mit gut funktionierendem Mikrofon und Kamera. Diese Funktionen benötigen wir für einige Live-Classroom-Situationen; Sie benötigen auch eine stabile Internetverbindung.
Einige Tage vor dem Workshop erhalten Sie den Login-Code für den Moodle-Kursraum. Im Moodle-Kursraum finden Sie Material zum Lesen und Vorbereiten - und auch einige Aufgaben zu bearbeiten. Diese Aufgaben werden von der Trainerin betreut.
Der Online-Workshop im Moodle-Kursraum beginnt am 8. Juni 2020 um 10 Uhr. Wir werden ungefähr 4 – 4,5 Stunden, je nach Teilnehmerzahl, online arbeiten (kurze Pausen und nach Absprache Mittagspause inbegriffen). 
Nach dem Workshop werden wir das Moodle-Kursraum für ein paar Tage für Feedback und andere Aufgaben nutzen.

REGISTRATION

 

Project Management for Doctoral Candidates

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Barbara Wagner
Date: 08.-09.06.2020, 9:30-17:30
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Project management in an academic environment means: putting a project into effect alongside many other activities as quickly as possible, with great complexity and with the participation of highly diverse interest groups. This challenge requires a broad range of methodological competences and interactive skills. 

In this seminar you will structure your doctoral project from the very beginning – from here and now until the final end. You will set milestones and transfer your plan in your personal time management system. Project management tools will help you. 

You will learn how to

  • differentiate between different project phases
  • identify project tasks and goals
  • deal with different interest groups based on the results of a stakeholder analysis
  • structure your project and its respective work packages 
  • develop a network plan, identify milestones and manage your resources (time management).

Through short presentations and group work, you will work on your own project. An intensive exchange with the other participants and individual coaching by the facilitator will help you to keep track of your doctoral project. The tools can then be rendered during your everyday work environment as well as your research project. At the end, you will take home the masterplan of your own project!

- Cancelled -

 

ONLINE: Rhetorik Grundkurs

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Manuela Richter-Meyer
Date: 08.-09.06.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera

Reden kann jeder. Wer heute überzeugen will, muss begeistern können.

Ob Meeting, Vortrag, Vorlesung, Ansprache oder Projekt-Präsentation: Es geht immer darum, durch das richtige Auftreten und die richtigen Worte, die Zuhörer zu überzeugen und für sich zugewinnen.

Gutes Fachwissen allein reicht nicht aus, um in der Wissenschaft und Wirtschaft erfolgreich zu sein. Genauso wichtig ist es, dieses Wissen, seinen Standpunkt und die eigenen Ideen wirkungsvoll zu präsentieren. Die Kunst ist es, mit der ganzen Persönlichkeit aufzutreten, zu begeistern, zu überzeugen und vor allem in der Lage zu sein, Reaktionen aus dem Publikum einzubauen und bei Angriffen souverän zu reagieren.

Ziel dieses Seminars ist es, durch viele praktische Übungen die Fähigkeit zu verstärken, souverän und überzeugend, dabei lebendig und einprägsam, vor Publikum frei zusprechen, und mit Publikums-Reaktionen geschickt umzugehen. 

In dem Seminar bearbeiten wir folgende Themen:

  • Sicherheit und Souveränität durch angemessene Körpersprache
  • Überzeugungskraft durch Stimmeinsatz und Wortwahl
  • Optimierung  der persönlichen Ausstrahlung
  • Begeisterung und Präsenz vor dem Publikum zeigen
  • Strukturierung der Spontanrede
  • Strategien bei Lampenfieber und Redeangst
  • Umgang mit Störungen und unangenehmen Zuhörer-Kommentaren 
  • Persönliche Werkzeugkiste für die wichtigsten Rede-Situationen

Im Seminar arbeiten wir mit Kurzvorträgen, speziellen Übungen zur individuellen Verbesserung, Videoaufzeichnungen mit Feedback, Einzel- und Gruppenarbeiten und Filmbeiträgen.

Das Seminar ist für alle, die in einer fundierten, praktischen Grundausbildung lernen möchten, mit Souveränität und Begeisterung andere in der freien Rede zu überzeugen! 

REGISTRATION

ONLINE: Career Development: How to Achieve Your Next Goal (Workshop For Women)

Competence area: Business & Industry

Trainer: Barbara von Graeve
Date: 08.-09.06.2020 I 09:00-17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

Your E-Mail address may be forwarded to the trainer for organizational reasons.

Women face different hindrances on their way to the C-Level than men. Even if the business world is changing rapidly, especially in the course of digitalization and demographic change, the framework in most of the companies is still coined by men. 

What does this mean for the women who choose the career track? In this workshop we identify the special hindrances for women in their careers and private lives. We discuss the influence of (un-)conscious biases on career decisions and develop options to handle them.   

REGISTRATION

ONLINE: Die Hohe Kunst der Selbstführung

Competence area: Leadership & Responsibility

Trainer: Micha Brück
Date: 15. - 16.06.2020, 09:00 – 15:30
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera, Zoom

Was eine Führungspersönlichkeit ausmacht ist neben ihrer fachlichen Kompetenz vor allem auch ihre Persönlichkeit. 

Wir wünschen uns Führungspersönlichkeiten, die empathisch sind - aber nicht manipulierbar, zielstrebig - aber nicht verbissen, unterstützend - aber nicht kontrollierend. Im Umgang mit Kolleg/innen und Vorgesetzten, sowie im Privatleben auch, spielt die Reife der eigenen Persönlichkeit ebenso eine wichtige Rolle.

Die Entwicklung des Charakters ist ein komplexer und spannender Aspekt der Selbstführung. Dazu gehören unter anderem Reflexion, Umgang mit Gedanken und Emotionen, sowie Kenntnis der eigenen Grenzen.

Folgende Fragen werden uns im Kurs beschäftigen:

  • Wie erkenne ich meinen eigenen Gedanken, Emotionen, Werte und Verhaltensmuster und wie kann ich diese adäquat verändern?
  • Was sind messbare und realistische Erwartungen an mich selbst und meine Mitarbeiter/innen und wie setze und formuliere ich diese Erwartungen?
  • Was tue ich, wenn diese Erwartungen nicht umgesetzt werden?
  • Wie erkenne ich meine eigenen Grenzen, was sind überhaupt „gesunde“ Grenzen und warum sind diese im Arbeitsalltag wichtig?
  • Wie formuliere und vertrete ich meine Grenzen ohne Mauern zu bauen?

Anhand von verschiedenen Modellen und praktischen Übungen werden wir gemeinsam Antworten auf diese Fragen finden.

REGISTRATION

ONLINE: Schwierige Gespräche souverän meistern

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Barbara Wagner
Date: 15. - 16.06.2020, 09:00 - 17:00
Financial contribution: 40 EUR

Nutzen
In diesem Seminar lernen Sie, in schwierigen Situationen und mit komplizierten Menschen Gespräche und Verhandlungen ergebnisorientiert zu führen.
Gespräche über kritische Themen sind im beruflichen Alltag unvermeidbar, sei es der/der Vorgesetzten gegenüber, anderen Doktorand*innen oder Kolleg*innen. Oftmals sind diese Gespräche stressig und unangenehm - wer führt schon gerne problematische Gespräche? Um so unverzichtbarer ist es, Methoden und Techniken kennenzulernen, die Ihnen helfen, in schwierigen Gesprächssituationen das Oberwasser zu behalten. Ziel einer systematischen und kooperativen Gesprächsstrategie ist es, in Kommunikation zu bleiben. Das fördert die weitere Zusammenarbeit.
An Ihren ganz konkreten Beispielen werden Sie das Erlernte üben und reflektieren.

Lernziele
Ablauf und Phasen von Gesprächen kennenlernen;
Tools zur Gestaltung von Gesprächen anwenden;
Ziele, Rollen und Haltung reflektieren;
Interessen und Positionen klären;
Den Umgang mit schwierigen Gesprächspartner*innen reflektieren;
Mit eigenen den Gesprächssituationen arbeiten;

Zielgruppe
Doktorand*innen und Postdocs, die ihr Gesprächsverhalten reflektieren und verbessern wollen und dabei eine ganz konkrete Situation besser verstehen möchten.

Onlineformat und Vorbereitung
Wir werden mit Zoom arbeiten. Bitte erkundigen Sie sich im Vorfeld, ob und wie Sie mit Zoom arbeiten können. Für die Vorbereitung werden Sie gebeten Ihre konkrete Situation, mit der sie arbeiten möchten, der Trainerin zuzusenden. Die Trainerin wird dazu im Vorfeld mit Ihnen Kontakt aufnehmen.  
Es werden zwei Tage jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr gestaltet. Je 4 Einheiten von 1,5 Stunden. Der Workshop ist interaktiv mit Gruppenarbeiten, Einzelreflektionen, Eigenstudium und Inputs. 

REGISTRATION

ONLINE: Advanced Techniques in Modelling Complex Systems

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Prof. Dr. André Krischke
Date: 15.06. & 16.06. & 18.06.2020, 09:00 – 13:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

The future availability of local information in real time will fundamentally change the process of individual decision making in complex systems, which are composed of many interacting parts showing a collective emergent behaviour. The relatively new science of agent-based modelling and non-random networks seems to offer promising tools to support decision-making in these situations, as it explicitly models the heterogeneity of the objects, which can adapt and interact in time and space.

The objective of the lecture is to give doctoral candidates an introduction to the
capabilities and the process of agent-based modelling and simulation as well as of modelling static and dynamic networks with the help of a big number of relevant models from different disciplines.

Acquired competencies:

  • Awareness and basic understanding of complexity as one of the biggest challenges of the agent society
  • Basics of agent-based modelling and simulation methods
  • Basics of modelling static and dynamic networks
  • Proficiency in selecting and applying the appropriate methods and tools for simulation, like NetLogo or Gephi

Applied methods:
The seminar will be a mixture of lectures, demonstration of cases and group work.

REGISTRATION

ONLINE: Verhandlungstraining: argumentieren, überzeugen, Lösungen generieren

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Nicole Ruby
Date: 18.-19.06.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera

In Besprechungen mit Geschäftspartner/innen, Diskussionsrunden mit Kolleg/innen, aber auch in vielen Alltagsgesprächen wird – offen oder latent – permanent verhandelt: Wie gestaltet sich die Aufgabenverteilung im Projekt, wann kann mit einem Ergebnis gerechnet werden, wer nimmt diesmal an der unliebsamen Konferenz teil?

Immer wieder geht es darum, geschickt zu argumentieren und die eigenen Belange überzeugend darzustellen. Gleichzeitig gilt es, die Motive der Gesprächspartner/innen zu verstehen, anzuerkennen und adäquat darauf zu reagieren. In diesem Wechselspiel aus eigenen Bedürfnissen und den Bedürfnissen der Gesprächspartner bewegen wir uns häufig eher intuitiv. 

Doch es gibt klare Techniken, überzeugend, glaubwürdig und kompetent zu wirken und dabei auch das Gegenüber zu berücksichtigen, damit selbst in schwierigen oder verfahrenen Gesprächssituationen eine Win-win-Lösung generiert werden kann. Zentraler Bestandteil hierbei sind das Harvard-Konzept (und seine kritische Beleuchtung) sowie die Reflexion psychologischer Mechanismen, die Gespräche häufig unterschwellig steuern.

Die Teilnehmenden lernen, in Verhandlungssituationen selbstsicher und zugleich empathisch aufzutreten und ein Gefühl für das richtige Timing zu bekommen: Denn nicht jede Methode ist jederzeit sinnvoll. 
Ausdrücklich erwünscht sind eigene Beispiele, an denen die Techniken und Methoden erprobt werden können. 

Inhalte:

  • Argumentationsstruktur und Argumentationsfiguren
  • Überzeugendes Auftreten: Körpersprache, Sprechweise, Formulierung
  • Umgang mit Killerphrasen
  • Mithilfe des Harvard-Konzepts Win-win-Lösungen finden
  • Bearbeitung von Fallbeispielen aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer/innen, Durchführung mit Videounterstützung

REGISTRATION

Gute Zusammenarbeit in internationalen Wissenschaftskooperationen

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Elke Heublein
Date: 18.-19.06.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Eine gute, partnerschaftliche und gleichberechtigte Zusammenarbeit wird sowohl von Projektverantwortlichen und Mitarbeiter/innen in internationalen Wissenschaftskooperationen häufig als Wunsch genannt.

In der Praxis erleben wir jedoch häufig, dass der Weg dorthin nicht so einfach ist. Verschiedene Faktoren, etwa historische (z.B. Kolonialgeschichte) und strukturelle Gründe (z.B. der Großteil der Projektgelder kommen aus Deutschland) können eine Herausforderung darstellen. Häufig kommt noch erschwerend hinzu, dass die Projektteams aufgrund der Distanzen zum großen Teil virtuell zusammenarbeiten müssen.

Was kann konkret getan werden, um in internationalen Wissenschaftskooperationen erfolgreich zusammen zu arbeiten? Wie können wir die vielen Vorteile internationaler Zusammenarbeit am besten nutzen? Wie können wir sensibel mit kulturellen Unterschieden, unbewussten Vorurteilen und Machtunterschieden umgehen? Und welche Best-Practice-Strategien gibt es, um eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zu etablieren?

Diese und weitere Fragen werden wir im Seminar gemeinsam erarbeiten und diskutieren. Bringen Sie gerne Beispiele aus der eigenen Praxis mit!

- Cancelled -

Klarheit im Ausdruck! Stimme, Sprechen, Körpersprache

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Veronika Molin
Date: 22.-23.06.2020, 09:00-17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Klar ist: Um Wissen weiterzugeben, muss der/die Vortragende das zu präsentierende Thema selbst verstanden haben und es darüber hinaus strukturiert und verständlich formulieren können. Unklar bleibt oft: Wie kann der/die Sprecher/in es schaffen, die komplexen Inhalte auf eine Art zum Ausdruck zu bringen, die lebendig und spannend ist und beim Zuhörer ankommt? 

In diesem Seminar wenden wir uns einer nicht zu unterschätzenden Schlüsselkompetenz zu: der dynamischen, authentischen und zielgerichteten Sprechweise! Stimme und Körpersprache wirken als wesentliche Verständlichkeitsmacher der Sprecherin bzw. des Sprechers. 

Wenn die Intention mit der körperlichen, stimmlichen und sprecherischen Ausdrucksform übereinstimmt, dann wirkt der/die Sprecher/in glaubwürdig, überzeugend, echt! Wird die Botschaft dann auch noch zielgerichtet an die Zuhörerenden gesendet, kann die Begeisterung für das eigene Thema nach außen überspringen und die Inhalte kommen an. Das Alles kann gelernt werden: Übungen zu Stimme, Artikulation und Körpersprache helfen dabei, diese Ausdruckspotentiale auszubauen. 

Das Seminar soll den Teilnehmenden ermöglichen, die rhetorischen Schlüsselelemente in berufsrelevanten Sprechsituationen zu trainieren und dadurch die eigene Wirkung, Ausdruckskraft und Selbstsicherheit beim Präsentieren zu steigern.

Inhalte 

  • Intention und Impulse hörbar machen
  • Arbeiten an Körper, Aufrichtung und Atmung
  • Eigene Körpersprache kennen lernen und nutzen
  • Resonanzreichen und tragfähigen Stimmklang entfalten
  • Artikulation nutzen
  • Zielgerichtet sprechen und senden
  • Authentizität – was ist das?
  • Bewegung beim Sprechen – Bewegung im Sprechen 
  • Umgang mit Lampenfieber
  • Beurteilung und Verbesserung der eigenen Ausdruckskraft
  • Zusammenspiel der Ausdrucksformen begreifen und umsetzten können

Das Seminar findet an zwei Tagen statt. Zwischen diesen Tagen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Gelerntes zu üben und auszuprobieren sowie sich selbst zu beobachten und die eigene „Klarheit im Ausdruck“ zu reflektieren.

- Cancelled -

ONLINE: Storytelling in Academia - Giving Your Research The Voice, It Deserves!

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Sabrina Weithmann
Date: 26.06.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 20 EUR
Technical requirements: Access to internet, laptop, camera, microphone

You consider your research extremely important? You think it is worth to be communicated to a broader audience, but it sounds yet too nerdy to address it at dinner talks? – If your answers to these questions are “yes”, this seminar is for you.

Learning outcomes:

  • Know how to frame your research topic in ways that communicate to broader audiences 
  • Learn about concepts and tools of storytelling and how to communicate research topics to different target groups and through diverse channels (e.g. podcast interviews, YouTube videos, workshop concepts, news articles or even TV broadcasts)
  • Learn how to frame your topic, find the right target group for your purpose and develop a master plan to provide your topic the room that it deserves

Methods applied:

  • Theoretical introduction to basic communication concepts
  • Storytelling in concept and practice 
  • Development of the “own” story in guidance and group work
  • Lean approach to first own concepts
  • Learning environment with direct feedback from the trainer and the group

Target group: 

  • Doctoral candidates who seek to spread the topic they are passionate about
  • Doctoral candidates who feel misunderstood about their topics and want to frame it more adequately to different audiences
  • Doctoral candidates who seek research grants from the industry or investors (and need to convince people without their specific research background)

This course will be conducted online via Zoom. Please make sure that you are able to use Zoom in advance.
Your email adress will be forwarded to the trainer for organizational reasons.

REGISTRATION

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Competence area: Leadership & Responsibility

Trainer: Dr. Frank Boeckelmann
Date: 26.06.2020 9:00-17:00 und 27.06.2020, 9:00-16:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Im Kurs werden Ihnen in einem kompakten Format Grundlagen zu folgenden Themen vermittelt:

  • Buchführung/Bilanzierung (Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung)
  • Controlling I (Kalkulation, Break Even-Analyse, Kostenabweichungen, Unternehmensplanung)
  • Controlling II (Investitionsplanung und -rechnung in Industrieunternehmen)
  • Marketing (Begriffe, strategische Planung, Absatzkanäle)
  • Finanzierung (Finanzorganisation, Cash Management, Hedging, Kennzahlen)
  • Management Tools (Zeitmanagement, Nutzwertanalyse, Management von Besprechungen, schriftliche Form)

Um das erlernte Wissen zu vertiefen, führen Sie eine Case Study durch. 

Dr. Frank Boeckelmann, Chief Compliance Officer des global operierenden Chemiekonzerns Wacker Chemie AG, verknüpft die theoretischen Inhalte mit seinen Erfahrungen und Kenntnissen aus seiner langjährigen Tätigkeit in der Industrie.

REGISTRATION

ONLINE: Orientierung finden und Prioritäten setzen!

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Ursula Wendeberg
Date: 29.-30.06.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technische Anforderungen: PC/Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera.

Wie finde ich heraus, was ich beruflich wirklich machen möchte? Inwieweit lässt sich dies mit meinen anderen Lebensvorstellungen wie z.B. Auslandsaufenthalt, fachlicher Weiterbildung und Familienplanung vereinbaren? Gerade junge Akademiker/innen stehen diesen Fragen oft unschlüssig gegenüber.

Dabei gibt es einfache Methoden der Lebens- und Karriereplanung, um ganz bewusst wichtige Fixpunkte frühzeitig anzusteuern und Fernstehendes gelassen beiseitelegen zu können. Spielraum für spätere flexible Entscheidungen bleibt dabei immer noch genug.

Der Workshop bietet die Chance, die wichtigsten Orientierungsfaktoren für eine komplexe Lebens- und Karriereplanung kennen zu lernen: Die eigenen Werte, Prinzipien und bleibenden Vorstellungen vom eigenen Leben. Denn deren Verwirklichung bestimmt über eine langfristige Zufriedenheit in den verschiedenen Lebensbereichen wie Beruf, Familie und Gesundheit.

In Einzel- und Kleingruppenarbeit erstellen die Teilnehmenden den Entwurf einer sogenannten „Lebensaussage“ und überdenken ihre nächsten beruflichen und privaten Schritte. An ihr können sie sich zukünftig orientieren und Entscheidungen über Leben und Karriere leichter treffen.

Dieser Kurs wird als online Format angeboten. Bitte stellen Sie vorab sicher, dass Sie zoom uneingeschränkt nutzen können.

E-Mail Adressen werden aus organisatorischen Gründen an die Trainerin weitergegeben werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie der Trainerin Ihre postalische Anschrift zukommen lassen müssen, da Kursmaterial per Post verschickt wird.

REGISTRATION

ONLINE: Basics in Business Administration

Competence area: Leadership & Responsibility

Trainer: Prof. Dr. Dominik Hammer
Date: 29.-30.06.2020, 09:00-17:00h
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

This course serves as an introduction to Business Administration. It is designed to integrate accepted theories with real world applications to provide participants with the basic knowledge and skills needed for managing others. We will discuss current issues in business administration and management and proceed to cover the traditional functional areas of the value creation within a company: primary activities such as logistics and operations and support activities like HR, finance and accounting.

Lectures and cases given in the course are intended to help participants understand the needs of modern public and private organizations, including emerging national and international trends.

Objectives:
By the end of the course, you should be able to identify the principles of managing formal organizations, recognize the various challenges faced by today’s managers and give examples of organizations engaging in the management functions of planning, organizing, leading and controlling.

Acquired Competencies:

  • Recognize the wide range of activities embraced by the term “business administration”
  • Be conversant with a number of established theoretical concepts in business administration and management
  • Be familiar with their practical application in a number of contexts
  • Understand the immutability of an ethical approach to business administration and of the desirability of diversity in the workplace

REGISTRATION

July 2020

ONLINE: Using R for Statistical Data Analysis

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Stephan Haug
Date: 01.07.2020, 10:00-17:00 & 02.07.2020, 09:00-18:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: online

In this learning-by-doing course, doctoral candidates will receive an introduction on how to use R for statistical data analysis. 

Topics:

  • introduction to R and the RStudio IDE
  • import/export data
  • data management using dplyr 
  • visualisation using ggplot2
  • basic statistical analyses in R
  • introduction to regression analysis in R

In addition the course will show how to do reproducible research by using R. Therefore we will use the knitr (https://yihui.name/knitr/) and rmarkdown (https://rmarkdown.rstudio.com/) package.

Requirements:

The course requires that everyone already has some very basic R knowledge, i.e. knowledge about object types like vectors, data frames and lists. One can gain such basic knowledge with the interactive tutorial https://rstudio.cloud/learn/primers/1.2

Important: Please install R and RStudio (https://www.rstudio.com/) on your laptop before the course starts.

This course will be conducted online via Zoom. Please make sure that you are able to use Zoom in advance.
Technical requirements: Access to internet, laptop, camera, microphone, ability to share your screen with the trainer.
Your email address will be forwarded to the trainer for organizational reasons.

REGISTRATION

ONLINE: Überzeugende Forschungsanträge schreiben

Competence area: Science & Research

Trainer: Elisabeth Grenzebach 
Date: 02. - 03.07.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera

In dem Kurs lernen Sie, die Stärken und Schwächen Ihrer eigenen Anträge kennen. Sie trainieren überzeugend, leserorientiert und korrekt zu schreiben. Sie erfahren, wie Sie mit textpsychologisch durchdachten Sätzen Wirkung erzielen und Abstracts auf den Punkt bringen. 

Weitere Kursinhalte:

  • Was ein Antrag vermitteln muss: Nutzen, Glaubwürdigkeit, Kohärenz 
  • Inhalte verständlich gemacht
  • Aufbauregeln
  • Schlüssige Argumentation
  • Kunst des Überzeugens
  • Die richtige Wortwahl
  • Königsdisziplin: Abstracts 
  • Lebensläufe unter der Lupe

Das Seminar beleuchtet unterschiedliche Stilfiguren sowie die Besonderheiten von Anträgen auf Deutsch und Englisch.

Die Teilnehmenden können bis zum 25.06.2020 Auszüge aus Anträgen an die Trainerin schicken: eg@wortwirtschaft.de.

Der Kurs wird als online Kurs über Zoom durchgeführt. Bitte stellen Sie vorab sicher, dass Sie Zoom nutzen können.
E-Mailadressen können aus organisatorischen Gründen an den/die Trainer/in weitergegeben werden.

REGISTRATION

ONLINE: Problem Solving and Personality

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Prof. Guido Ellert
Date: 02.-03.07.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

Your E-Mail address may be forwarded to the trainer for organizational reasons.

In today's business and research environment, organizations have identified critical thinking and psychological bias, for problem-solving skills as skills that are essential to the success of employees and their organizations. The most successful professionals can assess the environment, adequately analyze a situation, design high-quality solutions, and ultimately win in a competitive scenario.

This course demystifies, discusses, and provides applicable techniques for solving problems individually and in teams. The course guides you through an experimental problem-solving environment, offering fun and often playful indoor and outdoor problem-solving scenarios, which were developed and tested in many assessment centers or in-house trainings. You will reflect on your experiences intensively, and link your own lessons learned with your individual psychological personality profile as well as results based on other high-performer team measurement tools.

As part of this seminar, you will learn

  • what is meant by the value creation configuration of problem-solving processes
  • what implications come with the fact that there are more than 100 problem-solving processes that we can potentially use and apply
  • how to identify and evaluate a critical need and develop a tailor-made solution
  • how to identify your psychological personality preferences and the best communication style to maximize your value in high-performer teams
  • how to apply adaptive problem solving
  • how to cooperate in teams even when facing obstacles and challenges
  • how to use the analysis of errors and mistakes to improve future performance
  • how to analyze failure to improve future performance in problem-solving

REGISTRATION

ONLINE: Halbzeit - Dissertation und Promotionsprozess reflektieren und optimieren

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Dr. Dunja Mohr
Date: 06.07. & 07.07. & 16.07.2020, 09:30 -12:30
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera, Zoom (Version 5.0)

Das Seminar bietet die Möglichkeit, in der mittleren Promotionsphase die Positionierung der Dissertation, die Arbeitsstrukturen und das Zeitmanagement sowie das weitere Forschungsumfeld der Dissertation realistisch zu reflektieren und den Promotionsprozess neu zu fokussieren.

Wie ist der aktuelle Projektstand und wo steht die Dissertation im Forschungsgefüge?

Wo verortet sich die Dissertation im Forschungsgefüge, muss gegebenenfalls nachadjustiert werden, müssen inhaltliche Strukturen angepasst werden? Welche Ziele sind erreicht und welche Arbeitsschritte und Herausforderungen stehen noch an? Welche Motivatoren treiben mich an? Welche Promotionskrisen wurden gemeistert und wie kann die Motivation für die zweite Phase bis zum Abschluss gut gelingen? Welches Zeit- und Arbeitsmanagement wurde bisher angewendet und mit welchem Erfolg? Im Workshop wird konkret am eigenen Material gearbeitet.

Vor dem Seminar wird eine Vorerhebung mittels Kurzfragebogen durchgeführt, um das fächerübergreifende Coaching auf den individuellen Bedarf der Teilnehmer/innen abzustimmen. 

Methoden: Einzelreflexion, Gruppenübungen, kollegiale Beratung, soziometrische Übungen, Plenumsgespräche und Trainerinput.

REGISTRATION

ONLINE: Going Places - Karriere in der Wissenschaft im In- und Ausland

Competence area: Science & Research

Trainer: Dr. Eva Reichmann
Date: 09.07.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 20 EUR

Universitäten weltweit setzen bei der Einstellung von Akademiker/innen in Bezug auf Kompetenzen auf vergleichbare Aspekte: 

  • Leistungen und Erfolge als Forscher/in müssen (entsprechend dem Profil der Hochschule oder Forschungseinrichtung) sichtbar nachgewiesen werden
  • je nach Tätigkeitsschwerpunkt sind Führungserfahrung oder Teamkompetenz erforderlich
  • ist die Stelle mit Lehrtätigkeit verbunden, muss Erfahrung in Konzeption und Durchführungen vorhanden sein 
  • je nach Fach spielt die Einwerbung von Drittmitteln eine Rolle
  • immer zählt das persönliche Netzwerk (denn durch Sie werden auch alle Ihre Kontakte für die Hochschule verfügbar)

Im Ausland weniger interessant ist meist die Erfahrung in akademischer Selbstverwaltung - was jedoch bei einer Bewerbung im deutschsprachigen Raum eine Rolle spielt.

Wer in der scientific community außerhalb von Deutschland arbeiten möchte, muss in der Lage sein, Informationen über die Spezifika des jeweiligen Ziellandes (bzw. der Zieluniversität) zu ermitteln - entsprechend dieser Anforderungen das eigene Kompetenzprofil auf Basis der oben genannten Punkte in der Form darstellen, die im Zielland üblich ist. 

Im Workshop können keine länderspezifischen Fragen beantwortet werden - wohl aber eine Strategie zur zielorientierten Recherche zu diesen Informationen vermittelt werden: Wie gehe ich bei der Suche nach relevantem Wissen zu Verortungsmöglichkeiten von Wissenschaftler/innen auf dem jeweiligen Arbeitsmarkt vor, zu Anforderungen und generell zur Definition von "wissenschaftlicher Karriere"? Welche außeruniversitären Arbeitsmöglichkeiten für Wissenschaftlerinnen gibt es?

Die Workshop-Inhalte im Einzelnen:

  • persönliche Bestandsaufnahme "akademisches Kompetenzprofil": was habe ich schon - was fehlt mir noch?
  • Recherchestrategien für eine Karriere im Ausland
  • Academic Portfolio als Bewerbungsinstrument in Teilen der akademischen Welt
  • Unterstützungsmöglichkeiten beim Wechsel ins Ausland
  • Die Teilnehmenden sollen an einer akademischen Karriere außerhalb von Deutschland interessiert sein.

Vorgehensweise:
Um teilnehmen zu können, benötigen Sie einen Laptop oder Computer mit gut funktionierendem Mikrofon und Kamera. Diese Funktionen benötigen wir für einige Live-Classroom-Situationen.
Sie benötigen eine stabile Internetverbindung.
Einige Tage vor dem Workshop erhalten Sie den Login-Code für den Moodle-Kurs. Im Moodle-Kursraum finden Sie Material zum Lesen und Vorbereiten - und auch einige Aufgaben zum bearbeiten.
Der Online-Workshop im Moodle-Kurs beginnt am 9. Juli um 9 Uhr. Wir werden ungefähr 4 Stunden online arbeiten (kurze Pausen inbegriffen - keine Mittagspause).
Nach dem Workshop werden wir den Moodle-Kursraum für ein paar Tage für Feedback und andere Aufgaben nutzen.

REGISTRATION

ONLINE: Improving Your Intercultural Collaboration Skills

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Andreas Hauser
Date: 09.-10.07.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

Seminar objectives:

Intercultural challenges are becoming a matter of course in daily academic life. Success in an increasingly global environment strongly depends on the individual’s ability to deal with different nationalities, mindsets and ways of working – be it in Germany or abroad.

The 2-day seminar provides you with insights and tools to manoeuver the hidden pitfalls of work across cultures. The result will be a more conscious and better way to deal with the ‘strange‘ or different behavior of superiors, colleagues, employees, peers or students and consciously work with it in daily academic life.

Content:

  • What is Culture? Definitions – Awareness – Perspectives
  • Intercultural Success Factors: Typical Mistakes – Implications – Competencies
  • International Cultural Standards: Dimensions – Differences – Commonalities
  • Intercultural Challenges: Stereotypes – Values – Points of View
  • The World from an Intercultural Angle: Language – Concepts – Perception
  • International (Business)Etiquette:Situations – Behaviours – Alternatives
  • Communication: Dialogue – (Non-)Verbal – (Mis-)Understanding
  • Working Together in Teams: Organization – Time Management – Cultural Factors
  • Intercultural Management: Hierarchies – Leadership – Conflicts
  • Success Strategies: Recommendations – Dos & Don’ts – Tips & Tricks

Methods:

The contents of the training will be dealt with in an easy, fun and interactive form: group activities, audio and visual input, laughter, fun, (self) reflection, critical incidents exchange of experience, moderated discussions and analysis of best practice examples.

REGISTRATION

ONLINE: Controlled by Stress or Stress Under Control?

Competence area: Personality & Self-Managements

Trainer: Monika Maria Thiel
Date: 10.07.2020, 09:00 – 16:30
Financial contribution: 20 EUR
Technical requirements: Access to internet, laptop, camera, microphone, zoom.

A doctoral project is a challenging and demanding endeavor. It requires a lot of energy, commitment and stamina. Hence, maintaining a good work-life-balance is key and will remain relevant throughout your professional life. A large number of employees is affected by a burnout at some point of their career. However, it does not have to get that far!

Would you like to actively protect yourself against a potential burnout? Do you feel exhausted and would like to know how to realign and balance your vitality and your personal life with your commitment for your PhD project? 
This workshop provides you with an overview of warning signals and critical factors that might lead to burnout or stress-related disease. You will receive check lists in order to identify relevant signals at an early stage. Special interest will be paid to factors that enhance your health and prove useful as “first aid kit” when feeling exhausted.

Case examples and suggestions together with practical exercises and self-reflection help you transfer your newly acquired knowledge. At the end of the workshop you will be able to identify critical pitfalls coming from stress, handle them in a more relaxed and constructive way thus using them for your own benefit.

REGISTRATION

ONLINE: Die GmbH - von der Gründung bis zum Exit

Competence area: Business & Industry

Trainer: Dr. Jan Kreklau
Date: 13.07.2020, 15:00 – 18:30
Financial contribution: 15 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera.

E-Mailadressen können aus organisatorischen Gründen an den/die Trainer/in weitergegeben werden.

Nicht selten landen Promovierende nach ihrer Promotion direkt in verantwortlichen Positionen in Unternehmen. Verlangt werden dann auch Kenntnisse in rechtlichen und finanziellen Bereichen, die deutlich über das hinausgehen, was während der Ausbildung und Promotion angeeignet wurde. 

Im Gespräch wird Dr. Jan Kreklau, Rechtsanwalt der wirtschaftsrechtlichen Kanzlei „Weiss • Walter • Fischer- Zernin“,
aus seiner Praxis berichten. Ziel ist es, den Teilnehmenden Begriffe und Vorgänge aus dem Alltag von Unternehmer/innen, Geschäftsführer/innen oder eines Existenzgründers näherzubringen und sie so für möglicherweise anstehende Aufgaben zu sensibilisieren.

Im Einzelnen soll auf folgende Punkte eingegangen werden:

  • Kriterien für die Rechtsformwahl eines Unternehmens
  • von der Gründung bis zum Exit – Leben einer GmbH
  • der/die Geschäftsführer/in – Rechte, Pflichten, Haftung
  • Unternehmenstransaktionen – Kauf und Verkauf von Unternehmen

Die Teilnehmenden haben Gelegenheit, Fragen zu stellen und eigene Themen in die Diskussion einzubringen.
 

REGISTRATION

ONLINE: All Women - be Entrepreneurial

Competence area: Entrepreneurship & Startups

Trainer: Doris Schönbeck
Date: 14.07.2020, 10:00 – 16:00
Financial contribution: 20 EUR

The highly interactive Workshop “All Women – be entrepreneurial!” is a workshop especially focusing on female participants. 

Founding a start-up or working in a start-up is more and more becoming a valid career option especially for women. But how to get started?

Besides inspirational stories of successful female entrepreneurs, the workshop will tackle the following topics:

  • How can I develop a start-up idea?
  • Which entrepreneurial skills do I already have and which can I develop strategically?
  • What is design thinking and lean startup and how can these tools support me in my daily life?
  • How can I develop my mindset, language and inner attitude to become a game changer?

REGISTRATION

ONLINE: Designing Effective Academic Posters

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Tim Korver
Date: 16.07.2020, 09:00 – 16:00
Financial contribution: 20 EUR
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

This course will help guide you in how to design and then present your poster. We will look at what is good design with a focus on clear layout - how to use text and visuals effectively within the poster format. 

In the context of the Research Conference Poster, space is very limited, and this space needs to be used to convey only one or two key messages. Bad layouts and too much text make audiences impatient. A poster is not a journal article that is simply pasted into a poster format. Instead, we will look at guidelines for developing an effective poster based on the messages you want to convey to your target audience.

Key seminar contents:

  • developing principles of good design
  • assessing good and bad examples of research posters
  • developing your own key messages
  • applying principles of clear and concise text to headings and sections
  • holding brief poster presentations 

REGISTRATION

ONLINE: Communication Toolbox for Doctoral Candidates

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Olivia Hornsmann
Date: 16.07.2020, 09:00-15:00 & 17.07.2020, 09:00-12:30
Financial contribution: 40 EUR
Technical reqirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

Your E-Mail address may be forwarded to the trainer for organizational reasons.

This workshop will enable you to inspire and convince different audiences of your research. Through well chosen methods such as storytelling, you will learn how to create an audience-oriented story of your project which helps you to spark your listeners’ interest, and to successfully convey the relevancy of your research. We´ll also have a look at the scientific psychological background of communication. 

With Rapid Prototyping - and yes, this is also online possible - you can transfer any theoretical or complex topic into a tangible visualization (prototype). This makes fundamental research comprehensible and accessible for your listeners – also outside the scientific community. 

Your benefits:

  • Use the narrative method Storytelling and the Golden circle of Simon Sinek to spark interest and to convince your target audiences
  • Learn how to use the method Rapid Prototyping to easily communicate your research ideas
  • Have a look behind the scientific scenes of communication and learn why it is so important to make your research understandable

 

REGISTRATION

ONLINE: Working Effectively in International Research Teams

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Maria Prahl
Date: 17., 23. & 24.07.2020, 09:00-12:30h
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera

Cross-cultural collaboration in international teams has become a crucial everyday part of scientific working environments and understanding the keys of successful collaboration is important for academic career paths. 

The aim of the training is to prepare participants for effective teamwork from an intercultural perspective in academia. To achieve this goal, we will work with science-based models, short lectures and exercises with a strong focus on the relevance for your professional and daily life. 

Course content

  • Engage individually with our own cultural backgrounds and their impact on intercultural collaboration 
  • Analyze teamwork in an intercultural context 
  • Develop strategies for self-experienced difficult situations in international teams

After this workshop you will:

  • Be able to analyze situations of your work life in an international team
  • Know strategies to deal with intercultural situations
  • Have the basics to feel more secure when intercultural situations in your work occur.

The workshop will be a mix of input, working on case studies, discussions, group work via zoom. Between the two sessions you will get task for individual work. So please include some amount of time to work on these assignments.
 

REGISTRATION

ONLINE: Job Application

Competence area: Business & Industry

Trainer: Eva Scholz, Monique Spann
Date: 20.-21.07.2020, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera, Zoom

Your email adress will be forwarded to the trainer for organizational reasons.

Will you finish your doctorate soon and are you looking for new career challenges outside the world of academia? Are you aware of your strengths and wide-ranging skills, but not sure how to apply them in a job application or in a job interview? 

In this workshop, we will focus on the professional presentation of your skills in a résumé, a cover letter and during a job interview. For the job interview the workshop will address the following topics: a convincing introduction, the most common questions and the thorough preparation for an interview. We will do a role-play with you in order to simulate a job interview situation. 

After the workshop you will

  • know how to structure your résumé and write an excellent cover letter according to a job description
  • learn how to present yourself confidently and convincingly in a job interview and answer typical questions
  • have practiced the job interview and received feedback

Important: Please bring your current documents (cover letter, résumé) with you to get individualized feedback. 

REGISTRATION

ONLINE: Soziale Medien & Zeitmanagement

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Dr. Daniel Kunzelmann
Date: 23.-24.07.2020, 10:00 – 16:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera

Ständig blinkt, piepst und vibriert es auf unseren Bildschirmen. Dieser Siegeszug der Informationen, die uns heute via Mailinglisten, Facebook oder Instagram in Echtzeit erreichen, macht selbstredend auch vor dem Promotionsalltag nicht Halt. Vorgesetzte haben dringend Rückfragen, Abstracts müssen kurzfristig geschrieben und Panels vor der Deadline organisiert werden. Die Folge: „Information – Overload“. Wir fühlen uns gehetzt, getrieben, ausgelaugt.

Dieser Workshop möchte tägliche „Zeiträuber“ wie Emails oder soziale Netzwerke (wieder) produktiv machen. Die Teilnehmenden werden lernen, was „Zeitmanagement“ ist und warum dieses Management mit der Logik sozialer Medien kollidiert. Ziel ist es, Promovierende zu befähigen, ihre digitalisierte Kommunikation im wissenschaftlichen Alltag effizient, selbstbestimmt und gesund zu organisieren.

Den Teilnehmenden wird allerdings nicht nur Wissen vermittelt, das dabei hilft, das eigene Zeitmanagement zu optimieren, sondern wir werden auch gemeinsam Ideen andenken, um kreative Freiräume für die eigene Forschung zu erschließen. Denn Potential haben soziale Medien definitiv: ob als Datenlieferant im Kontext eines Promotionsprojektes, zur Organisation transnationaler Forschungsnetzwerke oder zur direkten Kommunikation mit der Öffentlichkeit.

Dabei wird der Workshop speziell auch jene neuen Anforderungen im Hinblick auf das eigene Zeitmanagement thematisieren, denen sich Promovierende aufgrund der gegenwärtigen Digitalisierung von Lehre und Forschung im Kontext der Corona-Pandemie verstärkt ausgesetzt sehen. Denn eine Zunahme digitaler Medien bedeutet häufig eben nicht weniger, sondern mehr Aufgaben und dementsprechend eine gesteigerte Notwendigkeit zur Priorisierung und Koordinierung innerhalb des eigenen Promotionsalltags.

REGISTRATION

ONLINE: Prepare yourself for Leading Teams

Competence area: Leadership & Responsibility

Trainer: Claudia Wabel
Date: 23. - 24.07.2020, 09:00 – 15:00
Financial contribution: 40 EUR

The goal of this 2 day workshop is to support doctoral candidates in their daily challenges at university and to prepare them for leadership positions in their future career. The experience of the workshop is directly applicable, allowing participants to integrate the course content into their professional and private life.

The participants will complete the online assessment „Clifton Strengths“ prior to the workshop. In the seminar, we will look at the talent themes of each participant and discuss how they can individually use and develop their talents more successfully. We will focus on team dynamics and communication processes and analyse how each participant can apply their strengths accordingly. We will also cover conflict management, and participants will try out how to mediate a conflict between two team members. Thus the doctoral candidates will create awareness, find solutions and positive actions towards leading teams successfully.

All topics will be delivered in a methodological mix of input, individual and group work, practical simulation and discussion in order to have long-lasting effects for the participants’ professional and personal development. All participants will get material via Email to be prepared prior to the workshop (reflect talents/strengths and role plays as well as some reflecting questions) in order to use the time in the virtual meeting as good as possible.

REGISTRATION

ONLINE: Endspurt - Gezielte Vorbereitung der Disputation

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Dr. Dunja Mohr
Date: 25.07. 9:30-17:00, 26.07. 9:15-16:00, Follow-Up: 23.07.2020 9:00-16:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera, Zoom (Version 5.0)

In diesem Workshop und im Follow-Up erhalten Sie die Gelegenheit, in einer Prüfungssimulation Ihren Vortrag und das Prüfungsgespräch zu trainieren und dazu dezidiertes Feedback zu erhalten.

Das Disputationstraining vermittelt Techniken zur effektiven Vorbereitung, Strukturierung und souveränen Darstellung der Fülle der Forschungsergebnisse im knappen Disputationsvortrag. Auf welche Stolperfallen sollte bei der Präsentation geachtet werden?  Was kommt im Prüfungsgespräch auf den Doktoranden/die Doktorandin zu, und wie kann der Vortragsaufbau zur Gesprächslenkung beitragen? 

Der Workshop nimmt die Prüfungskommission, die Vorbereitung von Prüfungsfragen und gezielte Antwortstrategien in den Blick. Weitere Themen sind Lampenfieber und Selbst-/Zeitmanagement in der Vorbereitungsphase und die generellen Anforderungen, Spielregeln und der Ablauf einer Disputation.

Das Disputationstraining richtet sich an fortgeschrittene Promovierende im letzten Promotionsjahr. Für die Teilnahme müssen nicht alle Ergebnisse vorliegen.

REGISTRATION

 

September 2020

ONLINE: Gute wissenschaftliche Praxis als Kompass und Orientierungshilfe

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Helga Nolte
Date: 23.08., 04.09., 11.09.2020, 09:00-14:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera, Zoom

E-Mailadressen können aus organisatorischen Gründen an den/die Trainer/in weitergegeben werden.

Dieser Kurs ist ein Muss für alle, die forschen! Immer wieder begehen Forscher/innen „wissenschaftliches Fehlverhalten“, auch ohne dass es ihnen bewusst wäre. Oder sie werden Opfer vom Fehlverhalten anderer; beides kann der eigenen Karriere schaden.

Doch wo endet „allgemeine Schludrigkeit“, und wo beginnt „wissenschaftliches Fehlverhalten“? Um kritische Situationen zu erkennen und zu vermeiden, gibt Ihnen dieser Kurs zur guten wissenschaftlichen Praxis den nötigen Überblick. So umgehen Sie Fallstricke und erhöhen die Sicherheit, jederzeit richtig zu handeln.

Ziele:

  • Erwerb und Einüben von Kompetenzen, um im wissenschaftlichen Umfeld
  • frühzeitig kritische Situationen zu erkennen
  • eigenes wissenschaftliches Fehlverhalten zu vermeiden
  • sich nötigenfalls gegen das Fehlverhalten von anderen abzugrenzen
  • angemessene Entscheidungen in Konfl iktsituationen zu treffen.


Inhalte:

  • Definition der guten wissenschaftlichen Praxis bei Betreuung,
  • Publikationsprozess, Autorschaft und Datenmanagement
  • allgemeine und TUM-spezifi sche Richtlinien und Regelwerke
  • Nutzen der Orientierung an den Prinzipien der guten wissenschaftlichen Praxis
  • Entstehen und Vermeiden von Fehlverhalten
  • aktuelle nationale und internationale Empfehlungen
  • Umgang mit Fehlverhalten

REGISTRATION

ONLINE: Slide Writing & Story Lining: Optimize Your Own Academic Presentation

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Markus Burger
Date: 08.09.2020, 09:00-17:00h
Financial contribution: 20 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera, Zoom

Your email adress will be forwarded to the trainer for organizational reasons.

The goal of this training is to prepare and develop self-explanatory slides and a storyline from your own research findings, e.g. for a conference, a project presentation or your thesis defense.

Learn smart slide writing with your own examples:
In the theoretical part of the training, you will learn techniques for structuring complex information logically and for designing easy-to-understand slides and stories. In the practical part, you will then apply these techniques to your very own research findings and produce your own presentation. By the end of day 1, you will have a coherent storyline of your own academic presentation as well as two finished slides.

Important:
This training focuses on the logic of good presentations, it does not cover the use of presentation software like PowerPoint.

Topics:

  • Designing optimal slides and stories
  • Identifying the context of a presentation
  • Developing a well-structured conference presentation or PhD defense from your own research findings

Receive individual feedback:
Prior to the training, you can send an already existing presentation to the trainer at markus.burger@slidewriting.com and receive individual feedback.

REGISTRATION

ONLINE: Emotional Intelligence - Personal and Social Competence

Competence area: Personality & Self-Management

Trainer: Beatrix Stahlberger
Date: 17.-18.09.202010, 09:00-17:00h
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC / Smartphone with internet access, microphone and camera, Zoom

Your email adress will be forwarded to the trainer for organizational reasons.

People who score high in Emotional Intelligence...

  • are aware of their strengths and weaknesses
  • have a high level of self-confidence
  • are open-minded and unbiased
  • are motivated, committed to their goals and able to accomplish them
  • trust other people, socialize easily and are able to maintain relationships
  • solve problems and resolve conflicts in an active way

Emotional Intelligence can be developed throughout one’s life-time. This workshop is designed to analyse and re-evaluate behavioural patterns and consequently have an effective impact on the future. The training makes significant contributions towards the development of a positive attitude to life, improvement of interactions with others and thus to higher personal satisfaction. The increase of Emotional Intelligence is a potent tool for the prevention of burnout. 

Contents:

  • Emotional Intelligence: key factor for success and happiness (concept and empirical findings) 
  • 'winner' and 'loser' attitudes, dysfunctional behavioural patterns
  • dealing with emotions (self awareness and self management)
  • self reflection: unconscious life scripts, beliefs, injunctions and drivers
  • 7 habits of highly effective people (Covey)
  • empathy: understanding other people's emotions and behaviour
  • analysis of typical communication patterns (TA-Model) 
  • recognizing psychological games
  • addressing problems, giving feedback and positive recognition finding the right balance.
     

REGISTRATION

ONLINE: Agile, Scrum, Lean und Kanban - Erweiterung der Arbeitsmethoden in der Wissenschaft

Competence area: Communication & Methodological Competences

Trainer: Dr. Duygu Brandstetter
Date: 24.-25.09.2020, 09:00-17:00
Financial contribution: 40 EUR
Technical requirements: PC/ Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera, Zoom

E-Mailadressen können aus organisatorischen Gründen an den/die Trainer/in weitergegeben werden.

Methoden auf dem Prüfstand und der Nutzen für Ihre Arbeit in Forschungsprojekten!

Seit mehr als 20 Jahren gewinnen in Unternehmen u.a. Arbeitsmethoden wie Agile, Scrum, Lean und Kanban immer mehr an Bedeutung.

Zunächst: So neu sind diese Ideen im Grunde nicht. Seit den 60er Jahren gibt es Forschungs- und Erfahrungsberichte darüber, dass durch die dynamische Veränderung der Umwelt auch die Anpassung der Organisation und somit die Flexibilität des Einzelnen notwendig ist.

Dennoch: Agiles Arbeiten im Team wird in vielen Unternehmen methodisch erfolgreich eingesetzt und bleibt nicht nur als strategisches Element in schön formulierten Unternehmensleitfäden versteckt. So ist der Lean 4.0-Gedanke für die effiziente Gestaltung der Arbeit auch außerhalb der Produktion aktueller denn je.

Ihr Nutzen im Workshop:

  • Begriffe wie Agile, Scrum, Lean und Kanban sind Ihnen nach dem Training vertraut. 
  • Sie erhalten Einblicke in Best-Practice-Beispiele aus Unternehmen und Unternehmensbereichen, die erfolgreich mit den Methoden bzw. Rahmenbedingungen arbeiten.
  • Sie werden mit Methoden für schnelle Lern- und Anpassungszyklen experimentieren und konkrete weiterführende Ansätze für Ihre Arbeit als Wissenschaftler/in entwickeln.
  • Sie beschäftigen sich mit der Frage, wie die Methoden mit der eigenen  Organisations- bzw. Lehrstuhlkultur an der TUM verknüpft werden können und fördern so den Wissenstransfer und die Nachhaltigkeit.
  • Ihnen wird bewusst, dass die Erweiterung Ihres Methodenrepertoires auch einen Veränderungsprozess in Ihrem Arbeitsstil und in Ihrer Organisation antreiben kann.
     

REGISTRATION

(Selbst-)Führung - Führungsseminar in den Alpen

Competence area: Leadership & Responsibility

Trainer: Prof. Dr. Dominik Hammer und Stefan Hofmeister
Date: 24.09.2020, 09:00h bis 25.09.2020, 17:00h (mit Übernachtung)
Financial contribution: 90 EUR
Location: Mitteralm am Wendelstein, Talort: 83098 Brannenburg

Die Fähigkeit, andere zu führen, ist eine der zentralen Schlüsselkompetenzen, die Promovierende gerade auch mit Blick auf ihre späteren beruflichen Tätigkeitsfelder entwickeln sollten. Der Selbstführung kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu, da sie die Basis für jedes weitere Führungshandeln bildet. Bei der erfolgreichen Selbstführung geht es darum, sich über die eigenen Werte und Einstellungen klar zu werden, die persönlichen Ziele und Prioritäten zu erkennen und die eigenen Verhaltensmuster zu reflektieren. Dies ermöglicht, bewusster führen zu können und dabei auch die eigenen Kräfte sinnvoller einzusetzen. 

Im Rahmen dieses Workshops kombinieren wir wissenschaftlich fundierte theoretische Impulse zum Thema Führung und Selbstführung mit praktischen Erlebnissen von Selbstführung im Rahmen unserer alpinen Erlebnisstationen. Der 2-tägige Workshop besteht aus insgesamt zwei thematischen Bausteinen: 

Einerseits stehen die theoretische Einführung und Vertiefung des Themas (Selbst)führung im Zentrum. Hierbei wird speziell das Selbstführungskonzept aus dem Wissensgebiet der Organisationspsychologie thematisiert. Zudem werden individuelle Muster und Basisprämissen reflektiert und daran anschließend Strategien zur Entwicklung von Selbstführungskompetenz erörtert. 

Andererseits zielen praktische  Einheiten im Gelände (Outdoor) darauf ab, Selbstführungskompetenz mittels Selbsterfahrung zu trainieren. Im Wesentlichen steht das konkret erfahrbare Erleben der Beziehung zu sich selbst, aber auch zum jeweiligen Team im Fokus. In den Erlebnisstationen stellen wir uns technisch leichten, aber sehr erlebnisreichen alpinen Herausforderungen, die auch für Anfänger geeignet sind (u.a. Überwindung eines Geländeabschnittes mit Seilrutsche, Überbrückung tieferer Geländeabschnitte mit Seilen). 

Der Workshop wird auf der Mitteralm am Wendelstein stattfinden. Die Übernachtung (im Lager) sowie eine einfache Verpflegung (Halbpension) sind in der Eigenbeteiligung enthalten. Die An- und Abreise ist von den Teilnehmer/innen selbst zu organisieren. Treffpunkt für die Gruppe ist der Talort Brannenburg, von wo aus der gemeinsame Aufstieg zur Mitteralm erfolgt. Brannenburg ist von München aus gut mit dem Zug zu erreichen. Die Kontaktdaten der Teilnehmer/innen werden im Vorfeld des Workshops zur Verfügung gestellt, sodass ggf. Fahrgemeinschaften (Auto/ Zug) gebildet werden können.

Empfohlene Teilnehmerausrüstung

Persönliche Bekleidung

  • Bergstiefel oder feste Sportschuhe (möglichst über den Knöchel gehend, keine Halbschuhe)
  • Wandersocken + Ersatz, Wanderhose/ Jeans, Softshelljacke/ leichte Jacke
  • Wind- und Wasserabweisende Überhose empfohlen (z.B. Gore-Tex)
  • Wärmeschicht: Jacke (z.B. Fleece, Primaloft, leichte Daune)
  • Wind- und Wasserabweisende Überjacke (z.B. Gore-Tex)
  • Unterwäsche + Ersatz, Warme Mütze, Sonnenhut / Sonnenkappe
  • Warme, wasserabweisende Fingerhandschuhe, Sonnenbrille

Persönliche Ausrüstung

  • Sonnencreme mit hohem LSF, Lippenbalsam
  • Kleiner Kulturbeutel mit Waschzeug (Duschen sind gegen Gebühr verfügbar)
  • Leichter Hüttenschlafsack (als Hygieneschutz) – kann auch auf der Hütte ausgeliehen oder käuflich erworben werden.
  • Trekkinghandtuch klein, Oropax (für den erholsamen Schlaf)
  • Trinkflasche oder Trinksystem (Camelback) mind. 1 Liter
  • Bergrucksack ca. 20-30 Liter
  • Regenhülle für Rucksack oder wasserdichter Innenpacksack (Plastiktüte tut es auch!!!) für Wechselbekleidung
  • Zwischenverpflegung z. B. Brot, Wurst, Käse, Trockenobst, Schokolade, Energieriegel etc.

»Achtung: Auf das Gewicht achten, es wird alles ca. 2h auf die Hütte getragen!«

REGISTRATION