Successful Cooperation – 360 Degrees

Trainer: Christian A. Herbst 
Date: 11.04.2019, 09:00 – 17:00 & 12.04.2019, 09:00 – 17:00 
Financial contribution: 40 EUR 
Location: TUM Graduate School, Boltzmannstr. 17, 85748 Garching

Cooperation is defined as: „Matching actions of two or more persons (systems) so that the effects of the actions lead to the benefit of all these persons (systems).“ (free Wiktionary)

In our digital day and age, complexity is increasing faster and faster. To be able to work successfully in very complex environments, we need to have a new and radically different approach on how we interact with each other. Today, we can and we need to skillfully use all the wisdom and knowledge of the people around us as well as the technical and organizational systems available. With a 360 degrees view, we will make better decisions, draw the best possible conclusions and experience real teamwork.

For long-term success, we need to not only learn how to utilize the available data and technological instruments, but most importantly, how to use the full potential of the people around us. For most people, this means a fundamental shift in the way they work and the way they look at the people in their organization.

In the training course, we take a deeper look at the attitudes and the core beliefs that enable us to become a successful facilitator of knowledge. Very practically, we get to know tools that enable us to connect easily, collaborate effectively and to create teams that support each other.

Questions that guide us and will be answered in this workshop:

  • What does digital transformation mean for me personally? 
  • What do I need to use my full potential? 
  • How can I successfully connect with people on all levels? 
  • How can I develop and enable a team to work successfully? 
  • What are the team dynamics that I need to be aware of and how do I respond adequately? 
  • How can I deal with intercultural, diverse or even difficult groups, teams or situations? 
  • How can I use coaching and facilitation elements when working with people in a team? 
  • How can I use meaningful and frequent feedback to connect and motivate?

By intensively reflecting on the above questions, you will be equipped with effective tools for successful cooperation. Among other exercises, you will practice solution-focused conversation techniques and resource-oriented questioning. You will be provided with practical coaching and facilitation skills.

In preparation for the course, we provide you with a test to define your seven main strengths. The Survey of Character Strengths used, is a short and simple self-assessment that provides information to help you understand your core characteristics. The test was developed on the basis of the “positive Psychology” concept.

REGISTRATION 

Führung und Persönlichkeit

Trainer: Sabine Lendorf-Sandler
Termin: 11.04.2019, 09:30 – 17:30 & 12.04.2019, 09:30 – 17:30
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Raum 2142

Warum gibt es unterschiedliche Führungsstile? Und was hat das mit den persönlichen Eigenschaften, Werten und Kompetenzen eines Menschen zu tun? Diesen Fragen werden wir in diesem Kurs nachgehen.

Führung ist – unter anderem – Kommunikation, Wahrnehmung, Beurteilung, Umgang mit Konflikten, Organisation und das Treffen von Entscheidungen. Wie diese Aufgaben ausgeführt werden, hängt vom „Typ“ ab. Deshalb ist es wichtig, sich mit der eigenen Persönlichkeit zu beschäftigen, und zu reflektieren, wie man sich in bestimmten Situationen verhält und welche Gründe es dafür gibt.

Im Kurs wird das mit Hilfe des MBTI (Myers-Briggs-Typenindikator) passieren, einem weltweit eingesetzten Instrument zur Persönlichkeitsanalyse. Grundgedanke des MBTI ist, dass Unterschiede im menschlichen Verhalten aus unterschiedlichen Vorlieben und Präferenzen resultieren.

Sie bekommen vor dem Workshop den Fragebogen zum MBTI von der Trainerin zugesandt. Im Verlauf des Kurses erhalten Sie Ihre individuelle Auswertung, die in Gruppen- und Einzelarbeiten reflektiert wird. Sie lernen Ihre individuellen Wahrnehmungs- und Beurteilungspräferenzen kennen und erfahren, worauf Sie in der Zusammenarbeit mit anderen achten sollten.

ANMELDUNG

Decision Making

Trainer: Maria Prahl
Date: 15.04.2019, 09:00 – 17:00 & 16.04.2019, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Room 2142

Making decisions is part of our daily life routine. Some decisions are easier to make than others – decisions concerning our own work, further career, family, etc. are usually rather difficult.

In this workshop, we will discuss important components when making decisions. How much are subconscious factors involved? Are they based on rational or emotional thinking? How happy are we with the outcome? We will analyze our own decision making process, get to know different approaches and tools in decision making, and we will apply these in our own context.

The aim of the training is to reflect on one’s own decision making processes and principles and to prepare participants for future self-confident decision making.

To achieve this goal, we will work with a mix of theoretical input, case studies, discussions and group work, all with a strong focus on the relevance for your professional and daily life.

After this workshop you will

  • be able to analyze your thinking process based on situations from your professional work and everyday life
  • know the aspects influencing on the (un)conscious level of your thinking process
  • know strategies how to deal with crucial decisions. 

REGISTRATION

 

Basics in Business Administration

Trainer: Prof. Dominik Hammer
Date Group 1: 02.05.2019, 09:00 – 17:00 & 03.05.2019, 09:00 – 17:00
Date Group 2: 15.07.2019, 09:00 – 17:00 & 16.07.2019, 09:00 – 17:00
Financial contribution: 40 EUR
Location Group 1: Room 003, MSE, Lichtenbergstr. 4a, 85748 Garching
Location Group 2: TUM horizons (vormals WiMES), Karlstraße 45, 80333 München

This course serves as an introduction to Business Administration. It is designed to integrate accepted theories with real world applications to provide participants with the basic knowledge and skills needed for managing others. We will discuss current issues in business administration and management and proceed to cover the traditional functional areas of the value creation within a company: primary activities such as logistics and operations and support activities like HR, finance and accounting.

Lectures and cases given in the course are intended to help participants understand the needs of modern public and private organizations, including emerging national and international trends.

Objectives:
By the end of the course, you should be able to identify the principles of managing formal organizations, recognize the various challenges faced by today’s managers and give examples of organizations engaging in the management functions of planning, organizing, leading and controlling.

Acquired Competencies:

  • Recognize the wide range of activities embraced by the term “business administration”
  • Be conversant with a number of established theoretical concepts in business administration and management
  • Be familiar with their practical application in a number of contexts
  • Understand the immutability of an ethical approach to business administration and of the desirability of diversity in the workplace.

REGISTRATION 

Die Kunst erfolgreicher Zusammenarbeit – Kollaboration in der Arbeitswelt 4.0

Trainer: Dr. Steffen Schabel
Termin: 28.05.2019, 09:00 – 17:00 (Raum 2002) & 29.05.2019, 14:00 – 17:00 (online) & 05.06.2019, 14:00 – 17:00 (online) & 06.06.2019, 09:00 - 17:00 (Raum 1002)
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: MSE, Lichtenbergstr. 4a, 85748 Garching

Die Zusammenarbeit in Teams nimmt bereits während Ihrer Promotion eine wichtige Rolle ein. Ob Sie mit anderen Forschenden ein Paper schreiben, an internationalen Forschungsprojekten beteiligt sind oder an einer Studie mit vielen Projektpartnern kooperieren, Ihre Fähigkeit erfolgreich im Team zu arbeiten wird zu einem wichtigen Erfolgsfaktor. Darüber hinaus haben sich auch bei den Unternehmen die Anforderungen an Teamarbeit gewandelt: Unternehmen stehen vor der Herausforderung, diverse, interdisziplinäre und auch global verteilte Teams erfolgreich zusammenzubringen.

In diesem Seminar erlernen Sie Kompetenzen, um sowohl während Ihrer Promotion, als auch danach in der Forschung oder im Unternehmen, im Team erfolgreich zusammenzuarbeiten. Neben der theoretischen Einführung in verschiedene Themenbereiche lernen Sie auch konkrete Instrumente und (online) Tools kennen, die in der praktischen Zusammenarbeit in Teams relevant sind.

Inhaltlich werden Sie auf eine Reise mitgenommen, die bei den Grundlagen der Zusammenarbeit startet und sich mit den Merkmalen erfolgreicher Teams, Ziele und Nutzen der Zusammenarbeit befasst. Nachdem Sie dann grundlegende Kommunikationsmodelle und einen Einblick in die Gesprächsführung erhalten haben und Feedback geben und erhalten lernen, werden Sie einen Einblick in das Coaching und die Motivation bekommen.

Darüber hinaus werden Sie Ihre Wahrnehmungsfähigkeit verbessern können und Methoden zur Konflikt- und Problemlösung kennenlernen. Es wird eine Brücke zu unserer jetzigen vernetzten Arbeitswelt gebaut und Ihnen einen Einblick in zeitgemäße Tools, aber auch in die damit verbundenen Gefahren gegeben. Das Seminar wird durch viele Praxisübungen angereichert, damit Sie das Gelernte bereits direkt während Ihrer Promotion umsetzen können.

Inhalte:

  • Grundlagen von Zusammenarbeit 
  • Kommunikation und Feedback 
  • Coaching und Motivation 
  • Konfliktmanagement und Problemlösung 
  • Zusammenarbeit in einer vernetzen Arbeitswelt 4.0

Methodik:
Gruppen- und Einzelpraxisübungen, Diskussionen, Impulsvorträge, Feedbackrunden, Videoanalyse und Onlinetraining. Technische

Technische Voraussetzungen:
Da wir mit einem Blended Learning-Konzept arbeiten, d.h. zwei Tage Präsenztraining und jeweils zwei halbe Tage Online-Training, wird der Zugriff auf einen Computer mit einer stabilen Onlineverbindung, Kamera und Mikrofon benötigt.

ANMELDUNG

Registration takes place during the Semester Opening Talk OR as of April 1st 2019.

Communicating in Teams and Difficult Situations

Trainer: Monika Maria Thiel
Date: 03.06.2019, 09:00 – 17:30 & 04.06.2019, 09:00 – 16:30
Financial contribution: 40 EUR
Location: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Room 2101

Did you know that your communication style has a huge impact on motivation, teamwork and team spirit? As a result, team dynamics can either become an obstacle or lead to a success story. After all, project performance and results depend on the quality of teamwork, on established communication structures, on the way differences are dealt with and on the team leader’s ability to integrate all team members.

This workshop introduces you to the communication part of responsible leadership. Relevant tools can be used either by team leaders or from a team member’s perspective. They apply to projects as well as to teamwork in general. You will learn how to implement effective communication structures right from the beginning of a project in order to save you from common pitfalls. The workshop provides you with basic aspects of team roles, phases and useful meeting elements. You will explore powerful communication tools such as the art of listening, creative problem solving, questioning techniques and a constructive feedback culture.

You will get new insights into your own role within your team. Also, you will gain appreciation of the value of other roles that may become relevant. We will discuss e.g. needs in different team phases, how to deal with difficult colleagues or co-workers, what to do when being attacked and how to handle an emerging team conflict. We will have a look at the impact of cultural backgrounds on performance cycles and you will learn how to address differences in a constructive manner. These new-found leadership and communication skills will help you to leverage teamwork i.e., initiate and maintain a positive team spirit and successful project collaboration.

REGISTRATION

Registration takes place during the Semester Opening Talk OR as of April 1st 2019.

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Trainer: Dr. Frank Böckelmann, Vice President Wacker Chemie AG
Termin: 05.07.2019, 09:00 – 17:00 & 06.07.2019, 09:00 – 16:00
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching, Raum 2101

Im Kurs werden Ihnen in einem kompakten Format Grundlagen zu folgenden Themen vermittelt:

  • Buchführung/Bilanzierung (Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung)
  • Controlling I (Kalkulation, Break Even-Analyse, Kostenabweichungen, Unternehmensplanung)
  • Controlling II (Investitionsplanung und -rechnung in Industrieunternehmen)
  • Marketing (Begriffe, strategische Planung, Absatzkanäle)
  • Finanzierung (Finanzorganisation, Cash Management, Hedging, Kennzahlen)
  • Management Tools (Zeitmanagement, Nutzwertanalyse, Management von Besprechungen, schriftliche Form)  

Um das erlernte Wissen zu vertiefen, führen Sie eine Case Study durch.

Dr. Frank Boeckelmann, Chief Compliance Officer des global operierenden Chemiekonzerns Wacker Chemie AG, verknüpft die theoretischen Inhalte mit seinen Erfahrungen und Kenntnissen aus seiner langjährigen Tätigkeit in der Industrie.

ANMELDUNG

Die Hohe Kunst der Selbstführung

Trainer: Micha Brück
Termin: 11.07.2019, 09:00 – 17:00 & 12.07.2019, 09:00 – 17:00
Eigenbeteiligung: 40 EUR
Ort: Maschinenwesen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garchin, Raum 2142

Was eine Führungspersönlichkeit ausmacht ist neben ihrer fachlichen Kompetenz vor allem auch ihre Persönlichkeit.

Wir wünschen uns Führungspersönlichkeiten, die empathisch sind - aber nicht manipulierbar, zielstrebig - aber nicht verbissen, unterstützend - aber nicht kontrollierend. Im Umgang mit Kolleg/innen und Vorgesetzten, sowie im Privatleben auch, spielt die Reife der eigenen Persönlichkeit ebenso eine wichtige Rolle.

Die Entwicklung des Charakters ist ein komplexer und spannender Aspekt der Selbstführung. Dazu gehören unter anderem Reflexion, Umgang mit Gedanken und Emotionen, sowie Kenntnis der eigenen Grenzen.

Folgende Fragen werden uns im Kurs beschäftigen:

  • Wie erkenne ich meinen eigenen Gedanken, Emotionen, Werte und Verhaltensmuster und wie kann ich diese adäquat verändern?
  • Was sind messbare und realistische Erwartungen an mich selbst und meine Mitarbeiter/innen und wie setze und formuliere ich diese Erwartungen?
  • Was tue ich, wenn diese Erwartungen nicht umgesetzt werden?
  • Wie erkenne ich meine eigenen Grenzen, was sind überhaupt „gesunde“ Grenzen und warum sind diese im Arbeitsalltag wichtig?
  • Wie formuliere und vertrete ich meine Grenzen ohne Mauern zu bauen?

Anhand von verschiedenen Modellen und praktischen Übungen werden wir gemeinsam Antworten auf diese Fragen finden.

ANMELDUNG

(Selbst-)Führung – Führungsseminar in den Alpen

Trainer: Prof. Dominik Hammer
Termin: 19.09.2019, 09:00 – 17:00 & 20.09.2019, 09:00 – 16:00 (mit Übernachtung)
Eigenbeteiligung: 90 EUR
Ort: Mitteralm am Wendelstein, Talort: 83098 Brannenburg

Die Fähigkeit, andere zu führen, ist eine der zentralen Schlüsselkompetenzen, die Promovierende gerade auch mit Blick auf ihre späteren beruflichen Tätigkeitsfelder entwickeln sollten. Der Selbstführung kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu, da sie die Basis für jedes weitere Führungshandeln bildet. Bei der erfolgreichen Selbstführung geht es darum, sich über die eigenen Werte und Einstellungen klar zu werden, die persönlichen Ziele und Prioritäten zu erkennen und die eigenen Verhaltensmuster zu reflektieren. Dies ermöglicht, bewusster führen zu können und dabei auch die eigenen Kräfte sinnvoller einzusetzen.

Im Rahmen dieses Workshops kombinieren wir wissenschaftlich fundierte theoretische Impulse zum Thema Führung und Selbstführung mit praktischen Erlebnissen von Selbstführung im Rahmen unserer alpinen Erlebnisstationen. Der 2-tägige Workshop besteht aus zwei thematischen Bausteinen:

Einerseits stehen die theoretische Einführung und Vertiefung des Themas (Selbst)führung im Zentrum. Hierbei wird speziell das Selbstführungskonzept aus dem Wissensgebiet der Organisationspsychologie thematisiert. Zudem werden individuelle Muster und Basisprämissen reflektiert und daran anschließend Strategien zur Entwicklung von Selbstführungskompetenz erörtert.

Andererseits zielen praktische Einheiten im Gelände (Outdoor) darauf ab, Selbstführungskompetenz mittels Selbsterfahrung zu trainieren. Im Wesentlichen steht das konkret erfahrbare Erleben der Beziehung zu sich selbst, aber auch zum jeweiligen Team im Fokus. In den Erlebnisstationen stellen wir uns technisch leichten, aber sehr erlebnisreichen alpinen Herausforderungen, die auch für Anfänger geeignet sind (u.a. Überwindung eines Geländeabschnittes mit Seilrutsche, Überbrückung tieferer Geländeabschnitte mit Seilen).

Der Workshop wird auf der Mitteralm am Wendelstein stattfinden. Die Übernachtung (im Lager) sowie eine einfache Verpflegung (Halbpension) sind in der Eigenbeteiligung enthalten. Die An- und Abreise ist von den Teilnehmer/innen selbst zu organisieren. Treffpunkt für die Gruppe ist der Talort Brannenburg, von wo aus der gemeinsame Aufstieg zur Mitteralm erfolgt. Brannenburg ist von München aus gut mit dem Zug zu erreichen. Die Kontaktdaten der Teilnehmer/innen werden im Vorfeld des Workshops zur Verfügung gestellt, sodass ggf. Fahrgemeinschaften (Auto/ Zug) gebildet werden können.

Empfohlene Teilnehmerausrüstung

Persönliche Bekleidung

  • Bergstiefel oder feste Sportschuhe (möglichst über den Knöchel gehend, keine Halbschuhe)
  • Wandersocken + Ersatz, Wanderhose/ Jeans, Softshelljacke/ leichte Jacke
  • Wind- und Wasserabweisende Überhose empfohlen (z.B. Gore-Tex)
  • Wärmeschicht: Jacke (z.B. Fleece, Primaloft, leichte Daune)
  • Wind- und Wasserabweisende Überjacke (z.B. Gore-Tex)
  • Unterwäsche + Ersatz, Warme Mütze, Sonnenhut / Sonnenkappe
  • Warme, wasserabweisende Fingerhandschuhe, Sonnenbrille

Persönliche Ausrüstung

  • Sonnencreme mit hohem LSF, Lippenbalsam
  • Kleiner Kulturbeutel mit Waschzeug (Duschen sind gegen Gebühr verfügbar)
  • Leichter Hüttenschlafsack (als Hygieneschutz) – kann auch auf der Hütte ausgeliehen oder käuflich erworben werden.
  • Trekkinghandtuch klein, Oropax (für den erholsamen Schlaf)
  • Trinkflasche oder Trinksystem (Camelback) mind. 1 Liter
  • Bergrucksack ca. 20-30 Liter
  • Regenhülle für Rucksack oder wasserdichter Innenpacksack (Plastiktüte tut es auch!!!) für Wechselbekleidung
  • Zwischenverpflegung z.B. Brot, Wurst, Käse, Trockenobst, Schokolade, Energieriegel etc.

»Achtung: Auf das Gewicht achten, es wird alles ca. 2h auf die Hütte getragen!«

ANMELDUNG