Ziele & Aufgaben

Qualität & Service

Die Promovierenden stehen für die TUM-GS im Mittelpunkt. Die Förderung der Wissenschaft durch hochklassige Qualifizierungsangebote und bestmöglichen Service ist der fortwährende Qualitätsanspruch der TUM-GS. Alle Arbeitsabläufe sind qualitätsgesichert und unterliegen einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Qualifizierung & Vernetzung

Für die wissenschaftliche Arbeit und beste Karrierechancen nach erfolgreicher Promotion brauchen Nachwuchswissenschaftler/innen Qualifikationen, die über das bloße Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit hinausgehen. Immer komplexer werdende Forschungsgegenstände erfordern eine fachübergreifende, interdisziplinäre und teamorientierte Arbeitsweise sowie eine intensive Einbindung in ein exzellentes akademisches Umfeld. Die TUM-GS mit Ihren Graduiertenzentren fördert dies durch eine Vielzahl von fachlichen, fachnahen und überfachlichen Qualifizierungsmaßnahmen und Angeboten. Darüber hinaus unterstützt die TUM-GS die persönliche Netzwerkbildung unter den Promovierenden verschiedener Disziplinen.

Struktur & Effizienz

Viele Wege und Schritte führen zur Promotion. Von der Bewerbung für eine Promotion bis zum Abschluss unterstützt die TUM-GS die Promovierenden mit Angeboten zur Strukturierung und effizienten Ausgestaltung des Promotionsvorhabens. Dazu zählen Beratung zur Erstellung einer Betreuungsvereinbarung, Einführungsseminare, Peer-Mentoring und Veranstaltungen zur Karriereorientierung. Die TUM-GS orientiert sich dabei an den Richtlinien guter wissenschaftlicher Praxis und internationalen Best-Practice-Modellen.

Internationalität & Diversity

Wissenschaft und Forschung haben längst Ländergrenzen überschritten. Die Beantwortung komplexer Fragestellungen und die Lösung globaler Probleme verlangen die Zusammenarbeit in internationalen und interkulturellen Teams. Förderung und Nutzung der Talentevielfalt aber auch der gleichberechtigte Zugang zu Wissenschaft und Forschung sind dabei wichtige Voraussetzungen. Mit ihren Angeboten unterstützt die TUM-GS nicht nur aktiv die Promovierendenmobilität, sondern auch die Partizipation und Inklusion aller in die wissenschaftliche Gemeinschaft, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion und Weltanschauung, Beeinträchtigung/chronischer Erkrankung, Alter oder sexueller Orientierung.